AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Yucca rupicola Scheele

Yucca lutescens Carrière (1858)
Yucca rupicola var. tortifolia Engelmann (1873)

Neotyp: USA, Texas, Hochstätter, fh 1179.91, SRP.

Representatives Material studiert:

Texas: fh 1179.91 Stonewall Region 320 m, fh 1179.92 Stone Mts. 340 m, fh 1179.93 Mable Falls 370 m, fh 1179.94 Johnson City 410 m.
F. Hochstätter, Yucca I, (2000), Photo, 81, fh 1179.91, 80, Yucca rupicola.
Weitere Spezies: F. Hochstätter: fh Feldnummernliste in Yucca I, (2000), 251-255, Yucca II, (2004), 331-335, Literatur 2000-2016.

Yucca rupicola wächst solitär, stammlos oder bildet kleine Gruppen, rhizimatous. Blätter hellgrün, flexibel gedreht, 25-60 cm lang, 2-2,5 cm, an der Basis 3-6 cm breit, Blattränder fein gezähnt.

Der über den Blättern beginnende, verzweigte Blütenstand wird 2-3 m hoch. Blüten hängend, glockenförmig, weiß, cremefarben, 40-80 mm lang, 20-35 mm breit.

Kapselfrüchte holzig, länglich, 50-80 mm lang, 25-30 mm breit, Samen schwarz, matt glänzend, 5-10 mm lang, 2-4 mm breit. Blühperiode: Mai bis Juni.

Yucca rupicola, Vertreter der Sektion Chaenocarpa Serie Rupicolae, wächst endemisch im Südosten des Edward Plateaus in Texas in kalkhaltigen, steinigen Böden und in Grasland in 300-800 m Höhe. Vergesellschaftet mit verschiedenen Kakteenarten.

Charkteristisch sind die gedrehten, grünen Blätter. Die Art ist verwandt mit Yucca pallida, jedoch im Gegensatz sind die typischen blauen bis blaugrünen gefärbten Blätter sichtbar.

Yucca rupicola ist frosthart bis -20 °C. Die Art wird in der Sammlung des Autors seit Jahren kultiviert, ist jedoch selten.

Yucca

Yucca rupicola fh fh 1179.91 Am Standort in der Stonewall Region in Texas.

Yucca

Yucca rupicola fh 1179.93 Am Standort in der Marble Falls Region in Texas.