AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Yucca pallida McKelvey

Yuccas Southwest. U. S. 2: 57. 1947.
Pale Leaf Yucca

Yucca pallida var. edenata (Trelease) Cory (1952) Typ: USA, Texas, McKelvey 2862 A.

Representatives Material studiert:

Texas: fh 1178.17 Killeen Region 300 m, fh 1179.96 Ft. Hood 240 m, fh 1179.97 Temple 180 m, fh 1179.98 Killeen, fh 1180.90 Waco 165 m, fh 1180.91 Nolanville 240 m.
F. Hochstätter, Yucca I, (2000), Photo, 24, fh 1179.98, 80, fh 1179.96 Yucca pallida.
Weitere Spezies: F. Hochstätter: fh Feldnummernliste in Yucca I, (2000), 251-255, Yucca II, (2004), 331-335, Literatur 2000-2016.

Yucca pallida wächst solitär, stammlos oder bildet kleine Gruppen, rhizimatous, Blätter blau bis graugrün, variabel, dünn, wachsartig, konkav, zugespitzt, 20-35 cm lang, 1-1,5 cm, an der Basis bis 3 cm breit, Blattränder fein gezähnt.

Der über den Blättern beginnende, verzweigte Blütenstand wird 1-3 m hoch. Blüten hängend, glockenförmig, weiß, cremefarben, 50-65 mm lang, 20-35 mm breit.

Kapselfrüchte, hellbraun, holzig, länglich, 40-60 mm lang, 15-25 mm breit, Samen schwarz, rau, 4-6 mm lang, 0,2-0,3 mm breit.
Blühperiode: April bis Juni.

Yucca pallida, Vertreter der Sektion Chanocarpa Serie Rupicolae, wächst in der Blackland-Prärie in Texas in kalkhaltigen, steinigen Böden und in Grasland in 200-300 m Höhe.Vergesellschaftet mit verschiedenen Kakteen-Arten.

Yucca pallida ist verwandt mit Yucca rupicola, jedoch ist sie deutlich zu unterscheiden durch die einmaligen, gedrehten Blätter. Die Art ist in der Sammlung des Autors winterhart bis -20 °C. 30 Jahre alte, aus Samen gezogene, dokumentierte Exemplare fh, blühen regelmäßig, allerdings nicht jährlich, wie üblich bei Arten der Gattung Yucca.

Erstaunlicherweise ist sie eine der härtesten Yuccas, obwohl in dem Verbreitungsgebiet in Texas kaum Frost vorkommt. Die Art ist in den Sammlungen jedoch selten. Der Name pallida bezieht sich auf die eher blasse Färbung der Blätter.

Yucca

Yucca pallida fh 30 Jahre altes Exemplar in der Sammlung des Autors.Winterhart.