AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Yucca filamentosa Linné ssp. filamentosa

Linné Sp. Pl .319. 1753. Adam´s Needle, Beargrass, Needle Palm, Silkgrass, Spoonleaf Yucca

Yucca filamentosa var. mexicana Schauer (1847) Yucca filamentosa var. recurvifolia Wood (1861) Weitere Synonyme: F. Hochstätter Yucca II, 2002, 275, 276. Typ: Clayton no. 720, Virginia BM. (flowers only).

Representatives Material studiert:

Virginia: fh 1188.99 Cap Henry, fh 1182 Roanoke Rapids Region.
North Carolina: fh 1182.1 Manteo, fh 1182.2 Roanoke Island.
South Carolina: fh 1182.6 Winyah Bay.
Georgia fh 1182.7 Savannah.
Florida: fh 1182.8 Sanford, fh 1182.9 Clermont City, fh 1182.10 Brooksville, fh 1182.11 Lake Panosoffke, fh 1182.26 Masaryktown, fh 1182.90 Lincoln.
Aff. Spezies:
Rhode Island fh 1182.88 Richmond, fh 1183.20 North Kingston, fh 1183.21 Bennet Shores Beach, fh 1183.23 Hopkinton.
Connecticut: fh 1183.29 Long Island Sound Beach.
New Hampshire: fh 1183.22 Nashua.
Massachusetts: fh 1183.54 Attleboro.
Weitere Spezies: siehe F. Hochstätter: fh Feldnummernliste in Yucca I (2000) 251-255, Yucca II (2002) 327-335, Photo Serie 76,78-81, fh1183.30,fh 1178.46, fh 1180.44, Yucca III (2004) 298-299 und F. Hochstätter: Literatur 2000-2016.
Untersuchungen mit dokumentiertem Material:
In F. Hochstätter, Yucca I, (2000).
G. Hentzschel, 166, fh 1180.87 Yucca filamentosa, Zeichnung.
In F. Hochstätter, Yucca II, (2004).
G. Mettenleiter, 54, fh 1181.99 Yucca filamentosa, SEM.

Es werden folgende Unterarten unterschieden:
Yucca filamentosa ssp. filamentosa
Yucca filamentosa ssp. concave
Yucca filamentosa ssp. smalliana

Yucca filamentosa wächst solitär und ist stammlos oder bildet buschige Gruppen. Die typischen Fasern finden sich an den Rändern der grün bis blaugrünen, auf der Unterseite rauen Blätter, 20-60 cm lang, 2,5-3 cm breit( Hochstätter, Yucca (II, 2002, 272, Photo-Serie 282-288).
Der weit über den Blättern beginnende, verzweigte Blütenstand wird 2-3 m hoch. Die hängenden, glockenförmigen, weißen, cremefarbenen Blüten sind 40-80 mm lang und breit. Die Art ist nahe verwandt mit dem im Osten der USA in Bergregionen der Blue Ridges, Great Smoky Mountains, Apalachen Mountains, Pockono Mountains in lichten Wäldern angesiedelten Yucca flaccida. Blühperiode: Juni bis Juli. Samenreife: August bis September.

Yucca filamentosa, Vertreter der Sektion Chaenocarpa Serie Filamentosae, wächst in der Atlantikküstenregion in den Staaten Florida, Georgia, Virginia, North Carolina und South Carolina in Ebenen in Sandboden, Grasland und an Waldrändern in Seehöhe. Vergesellschaftet mit Yucca aloifolia und verschiedenen Kakteenarten.

Yucca filamentosa ist in Mitteleuropa mit Schutz in den Wintermonaten frosthart bis minus 15 °C., gleichwohl ist die Art an der Ostküste, z. B. in T. Behans Sammlung Rhode Island, winterhart. Die echte Art ist in Sammlungen selten. Die in Europa unter dem Namen Yucca filamentosa bekannten Gartenformen sind ausnahmslos Hybriden, die wie die kultivierten Formen z. B. "Atlanta" oder "Glockenbusch" u. a. winterhart sind.

Key to the Subspecies of Yucca filamentosa (Hochstätter,Yucca II, 2002, 274):

1 Leaves linguatet to spatulate, surface coarse ssp. concava
Leaves not linguate to spatulate 2
2 Leaves broad erect, straight, surface coarse ssp. filamentosa
Leaves narrow, erect, curved, surface smooth ssp. smalliana

Schlüssel Yucca filamentosa und Subspezies: (Hochstätter, Yucca II, 2002, 315):

1 Blätter zungenförmig bis spatelig, Oberfläche rau ssp. concava
Blätter nicht zungenförmig oder spatelig 2
2 Blätter breit, aufrecht, gerade, Oberfläche rau ssp. filamentosa
Blätter dünn, aufrecht, gebogen, Oberfläche glatt ssp. smalliana

Yucca

Yucca filamentosa fh 1182.20 Am Standort Brooksville in Florida.

Yucca

Yucca filamentosa fh 1182.2 Am Standort in North Carolina.