AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Sclerocactus spinosior (Engelmann) Woodruff & L. Benson ssp. spinosior

Cact. Succ. J. (US) 48: 131. 1966.
Sagebrush Cactus, Eagle Claw Cactus

Echinocactus whipplei var. spinosior Engelmann (1863)
Echinocactus whipplei f. spinosior Schelle (1907)
Echinocactus whipplei var. spinosior Engelmann ex Boissevain & Davidson (1940)
Sclerocactus pubispinus var. spinosior (Engelmann) Welsh (1984)

Lectotyp: (from Benson, Cac. Succ. J. (US) 38: 104-105. 1966, 'On one sheet there are two tabels in pencil these pertaining to the flower remains ands seeds obtained by Engelmann from the plants') Engelmann s. n. July 29, 1859. Desert Valley west of Camp Floyd, Utah. MO.

Representatives Material studiert: Zum Schutz: keine detaillierten Standortangaben.

Utah: fh 69.8, fh 69.80, fh 69.81, fh 69.82, fh 69.83, fh 69.84, fh 69.84.1, fh 69.89, fh 69.9, fh 69.91, fh 69.91.5, fh 69.92, fh 69.92.2, fh 69.92.3, fh 69.96, fh 69.96.1, fh 69.97, fh 69.98, fh 69.99, fh 60.99.9.1, fh 69.99.2, fh 69.99.3, fh 69.99.5.

Weitere Spezies: F. Hochstätter: fh Feldnummernliste und F. Hochstätter: Literatur 1987-2016.
Bücher: Hochstätter, Sclerocactus (1989, (1990), (1993), (2005), Photo Serie, 202-217.
In: F. Hochstätter, Sclerocactus (2005), T. Sloan, 50 Sclerocactus spinosior, Zeichnung.

Untersuchungen mit dokumentiertem Material:

In F. Hochstätter, Sclerocactus (2005).
M. Konnert, 54-56, Isoenzyme Analyse.
G. Hentzschel, 51, Sclerocactus spinosior fh 69.83 , fh 103.5, Zeichnungen, 57 Samen-Morphologie.
G. R. W. Frank, 63, Sclerocactus spinosior fh 69.8, SEM.

Es werden folgende Unterarten unterschieden:
Sclerocactus spinosior ssp. spinosior
Sclerocactus spinosior ssp. blainei

Sclerocactus spinosior wächst einzeln, eiförmig bis zylindrisch, Wurzelsystem faserig, Epidermis blau bis grün, 4-15 cm (selten bis 25 cm) lang, 4-10 cm im Durchmesser, Rippen 12-14, dichte Bedornung im adulten Stadium, Mitteldornen,rot bis rotbraun, 2-6, variabel angeordnet, 1 gehakt, 5 cm lang,1 papierartig, 5 cm lang, Randdornen 8-12, weiß bis grau, pubescent im juvenilen Stadium.

Blüten röhrenförmig, violett bis purpurfarben, 30-50 mm lang, 10-30 mm im Durchmesser. Die Blüten erscheinen kranzförmig um den Scheitel.

Blühperiode: April bis Mai.

Kapselfrüchte kugelförmig, grün bis rosa, 10 mm lang und im Durchmesser. Unregelmäßig aufreissend oder trocknen ein, Samen, schwarz, gehöckert, 2-3 mm lang und breit.

Sclerocactus spinosior, seltener Vertreter der Sektion Sclerocactus spinosior, wächst in der Great Basin - Wüste in Utah in Kalksteinböden auf flachen Hügeln in 1500-2000 m Höhe.auf flachen Hügeln in 1400-2100 m Höhe.Vergesellschaftet mit Escobaria vivipara ssp. arizonica, Echinocereus triglochidiatus, Yucca harrimaniae, Yucca harrimaniae ssp. gilbertiana und verschiedenen Opuntia-Arten.

Verbreitungskarten/Distribution maps

Sclerocactus spinosior ist nahe verwandt mit mit weiteren Vertretern des Sektion Sclerocactus, Sclerocactus pubispinus und Sclerocactus whipplei. Im Gegensatz zu dem gelbblühenden Sclerocactus pubispinus, blüht Sclerocactus spinosior violett bis purpurfarben. Typisch ist der dominante, nach oben aufgerichtete, papierartige Mitteldorn.

Sclerocactus spinosior ist bei trockenem Stand frosthart bis minus 20° C.

Sclerocactus spinosior und Sclerocactus spinosior ssp. blainei sind extrem gefährdet. Zitat Hochstätter: 2005, 51, ' Sclerocactus spinosior ssp. spinosior is very endangered and should be included in Appendix I of the Washington Agreement on the Protection of Endangered Species.
A population from the Sevier Desert that once boasted the largest specimens of this species in the wild, to 25 cm tall, has been almost totally destroyed by sheep grazing.'

Das Epitheton 'spinosior' bezieht sich auf die dichte Bedornung.

 Sclerocactusbild

Sclerocactus spinosior AM 1061 Am Standort in Utah.

Sclerocactusbild

Sclerocactus spinosior fh 69.82 Am Standort in Utah.

 Sclerocactusbild

Sclerocactus spinosior fh 69.92 Am Standort in Utah.

 Sclerocactusbild

Sclerocactus spinosior AM 1061 Am Standort in Utah. Photo: A. Mühl.