AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Sclerocactus polyancistrus (Engelmann & Bigelow) Britton & Rose

Cactaceae 3: 213. 1922.
Mohave Fishhook Cactus, Pineapple Cactus, Devil`s Claw Cactus, Hermit Cactus

Echinocactus polyancistrus Engelmann & Bigelow (1856)
Pediocactus polyancistrus (Engelmann & Bigelow) Arp (1972)

Typ: Head of the Mojave. Bigelow s. n. 15 March 1854.

Representatives Material studiert: Zum Schutz: keine detaillierten Standortangaben.

California: fh 80, fh 81, fh 82, fh 83, fh 83.1, fh 83.2, fh 83.3, fh 83.4, fh 83.5, fh 83.6, fh 83.7, fh 83.8. fh 83.9, fh 83.10, fh 83.11, fh 83.12, fh 84, fh 85, fh 86, fh 86.1.
Nevada: fh 87, fh 87.1, fh 87.2, fh 87.3, fh 87.4, fh 87.5, fh 86.6, fh 87.7, fh 87.9, fh 87.10, fh 88, fh 101, fh 101.5.

Weitere Spezies: F. Hochstätter: fh Feldnummernliste und F. Hochstätter: Literatur 1987-2016.
Bücher: Hochstätter, Sclerocactus (1989, (1990), (1993), (2005), Photo Serie, 160-179.
In: F. Hochstätter, Sclerocactus (2005), T. Sloan, 42-44 Sclerocactus polyancistrus, Zeichnungen.

Untersuchungen mit dokumentiertem Material:

In F. Hochstätter, Sclerocactus (2005).
M. Konnert, 54-56, Isoenzyme Analyse.
G. Hentzschel, 50, Sclrocactus polyancistrus Zeichnung, 57 Samen-Morphologie.
G. R. W. Frank, 62, Sclerocactus polyancistrus fh 80, SEM.

Sclerocactus polyancistrus wächst einzeln, zylindrisch bis länglich-zylindrisch, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün bis graugrün, 10-45 cm lang-6 cm lang, 5-15 cm im Durchmesser, Rippen 13-16 , dichte Bedornung, unrelmäßig angeordnet, offene Bedornung, Mitteldornen, 10-12, rot, rotbraun, gelb, 6-8 hakenförmig, variabel 5-12 cm lang, Randdornen 10-16, glabrous, weiß bis grau bis 3-6 cm lang.

Blüten groß, trichterförmig rosa bis violett, 50-100 mm lang, 75-90 mm im Durchmesser. Die Blüten erscheinen kranzförmig um den Scheitel.

Blühperiode: März bis Juni.

Kapselfrüchte eiförmig bis länglich, rot in der Reife, 30-40 mm lang, 15-20 mm breit, 10 Unregelmäßig aufplatzend oder trocknen ein, Samen, schwarz, warzig, reticulate/netzförmig, 2,5 mm lang, 3-4 mm im Durchmesser, 1mm dick.

Sclerocactus polyancistrus, Vertreter der Sektion Sclerocactus, wächst in der Mojave - Wüste und in der Great Basin - Wüste in California und Nevada. Die Art ist auf flachen Hügeln in typischer Sagebrush - Wüste, im offenen "Juniper-Pinyon Waldland" in 500-2600 m Höhe verbreitet.
Vergesellschaftet mit Sclerocactus nyensis, Echinocactus polycephalus, Micropuntia gracilicylindrica, Escobaria vivipara var. desertii, Echinocereus engelmannii, Yucca brevifolia und verschiedenen Opuntia-Arten

Verbreitungskarten/Distribution maps

Sclerocactus polyancistrus wächst an einigen Orten zusammen mit dem nahe verwandten Sclerocactus nyensis. Beide Vertreter der Sektion Sclerocactus blühen zur gleichen Zeit, jedoch sind keine Hybriden bekannt.
Die Blütezeit beginnt in der Mojave Wüste Ende März. Die Bergformen blühen von Mai bis Juni.

Populationen der Barstow Gegend sind in den letzten Jahren durch Insektenbefall (Yosemita graciella oder Monellina gigas (R. May 1982)) fast vollständig zerstört.

Die Typart der Sektion Sclerocactus, Sclerocactus polyancistrus ist einer der Giganten der Mojave-Wüste. Zusammen mit dem fast 1000 Jahre alt werdenden Joshua tree Yucca brevifolia bilden sie ein grandioses Naturschauspiel. Die höher gelegenen Formen von Sclerocactus polyancistrus sind bei trockenem Stand frosthart bis minus 20 °C.

Sclerocactus polyancistrus ist durch diverse Einflüsse bzw. Aktivitäten gefährdet.

Das Epitheton verweist auf die zahlreichen gehakten Dornen.

 Sclerocactusbild

Sclerocactus polyancistrus 'albino' Form fh 83.9 Am Standort in California.

Sclerocactusbild

Sclerocactus polyancistrus fh 87.8 Am Standort in Nevada.

 Sclerocactusbild

Sclerocactus polyancistrus fh 83.4 Am Standort in California.

 Sclerocactusbild

Sclerocactus polyancistrus AM01-1802 Am Standort.

 Sclerocactusbild

Sclerocactus polyancistrus fh 84.1 Am Standort in California.