AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Pediocactus knowltonii L. Benson

Cact. Succ. J. (US) 32 (6): 193. 1960.
Knowlton Cactus

Pediocactus simpsonii var. knowltonii (Benson) Halda (2000)

Typ: USA, Colorado, Los Piños River. Late May 1958 Fred Knowlton. POM No. 288314.

Representatives Material studiert: Zum Schutz: keine detaillierten Standortangaben.

Colorado/New Mexiko border area: fh 27.5.

Bücher: Hochstätter, Pediocactus, Navajoa, Toumeya, Sclerocactus (1989, (1990), (1993), (1995), (2005), (2007), Photo Serie, 198-207.
In: F. Hochstätter, Pediocactus, Navajoa, Toumeya (2007), T. Sloan, 39 Pediocactus knowltonii, Zeichnung.

Untersuchungen mit dokumentiertem Material:

In F. Hochstätter, Spediocactus, Navajoa, Toumeya (2007).
M. Konnert, 50-52, Isoenzyme Analyse.
G. Hentzschel, 40, 53, Zeichnungen, 53-54 Samen-Morphologie.
G. Frank 59 Pediocactus knowltonii fh 27.5 REM.

Pediocactus knowltonii wächst einzeln, kugelförmig bis oval, manchmal gruppenbildend, Gruppen bis 15 cm lang und breit, während der Wachstumsphase Körper bis 5 cm über der Erdoberfläche, während der Ruhephasen in den Boden zurückgezogen, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, 1-5 cm lang, 1-3 cm im Durchmesser, Mitteldornen keine, Randdornen 8-20, 1-2 mm lang, weiß, variabel angeordnet, bis 0,5 cm lang.

Blüten glockenförmig, rosa, 10-25 mm lang und breit. Blühperiode: Mai.

Blühperiode: Mai.

Kapselfrüchte kugelförmig, grün, bis hellrot, 4 mm lang, 3 mm im Durchmesser. Unregelmäßig aufreissend oder trocknen ein, Samen, schwarz, gehöckert, 1,5-2 mm lang, 1-1,5 mm breit.

Pediocactus knowltonii, seltener Vertreter der Sektion Pediocactus, wächst im Grenzgebiet von Colorado und New Mexiko endemisch in der Great Basin Wüste auf kiesigem Boden in lichten Nadelgehölzen in 2000 m Höhe. Vergesellschaftet mit Echinocereus fendleri, Escobaria vivipara und Opuntia polyacantha.

Verbreitungskarten/Distribution maps

Geophytische Merkmale wie auch bei anderen Vertreter der Sektion Pediocactus (Pediocactus paradinei) und der Sektion Rhytidospermae (Pediocactus bradyi und Subspezies) werden deutlich. Er ist die seltenste, kleinste und evolutionär am weitesten entwickelte Art der Gattung. Das Vorkommen ist begrenzt und zugleich das kleinste der USA.

Pediocactus knowltonii ist bei trockenem Stand winterhart bis minus 20 °C. Die wurzelechte Kultivierung in Europa ist möglich.

Pediocactus knowltonii ist bedroht und wurde in den Anhang I des Washingtoner Artenschutzabkommens zum Schutz gefährdeter Arten aufgenommen.

Das Epitheton der Art bezieht sich auf den Entdecker der Art Fred Gastman Knowlton (1880-1958).

Pediocactusbild

Pediocactus knowltonii fh 27.5 Am Standort in New Mexiko.

Pediocactusbild

Pediocactus knowltoni fh 27.5 Am Standort in New Mexiko.

Pediocactusbild

Pediocactus knowltonii fh 27.5 Am Standort in New Mexiko.

Pediocactusbild

Pediocactus knowltonii fh 27.5 In Kultur.

Pediocactusbild

Pediocactus knowltonii fh 27.5 In Kultur.