AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Nolina brittoniana Nash

Bull. Torr. Bot. Club 22: 158. 1895.

Britton Bear Grass

Typ: USA, Florida, Eustis (Nash, 459, 1894, the type).

Representatives Material studiert:
Florida: fh 0523.41.

Nolina brittoniana wächst stammlos, ist rhizomatous und bildet Horste von 0,8-1,5 m Durchmesser. Variable, grasähnliche, grüne bis gelbe Blätter, 60-120 cm lang und 6-14 mm breit, Blattränder gezähnt.

Blütenstand paniculate, 0,5-1,5 m hoch mit mehreren Verzweigungen. Die weißen bis cremefarbenen Blüten sind 1,7-2,5 mm lang und breit.

Die in der Reife eiförmigen bis runden, holzigen Kapselfrüchte sind 7-10 mm im Durchmesser. Samen, braun, kugelig, 3-5 mm im Durchmesser.

Blühperiode: April. Samenreife: Juni.

Nolina brittoniana, Vertreter der Sektion/Serie Gramenae, ist im US-Bundesstaat Florida in begrenztem Areal auf Seehöhe endemisch verbreitet. Sie wächst in Waldregionen auf Sandboden vergesellschaftet mit Yucca filamentosa, verschiedenen Opuntia-Arten und der Palmettopalme Sabal palmetto.

Nolina brittoniana ist extrem selten. Charakteristisch sind die grasähnlichen, langen Blätter, die Ähnlichkeiten mit der im Norden in Georgia und South Carolina vorkommenden Nolina georgiana aufweisen. Jedoch sind die Blätter von Nolina brittoniana kürzer und breiter. Beide Arten sind feuerresistent.

Nolina brittoniana ist durch Neuansiedlungen stark gefährdet. Sie ist in der Florida-Staatenliste undin der Liste des United States Fish and Wildlife Service als seltene und gefährdete Art aufgelistet.

Nolina brittoniana ist frosthart bis minus 5 °C. Sie ist kaum bekannt.

Das Epitheton der Art ehrt den US-amerikanischen Botaniker Nathaniel Lord Britton.

nolina

Nolina brittoniana fh 0523.41 Lake Wales Ridge, Florida.

nolina

Nolina brittoniana fh 0523.41 Lake Wales Ridge, Florida.