AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Manfreda verhoekiae Garcia-Mendoza

Revista Mex. Biodivers. 82: 754. 2011.

Verhoek Manfreda

Agave verhoekiae (Garcia-Mendoza) Thiede 2012.

Typ: México, Oaxaca: Distrito Teposcolula, 10 km al SO de Tamazulapan, camino a Chilapa, 2300 m, 12 jul 1986, A. Garcia-Mendoza y F. Mérida 2551 (Holitpo; MEXU. Figura 3.

Manfreda verhoekiae wächst herbaceous, Knollen zylindrisch 9-25 cm lang, 2-3,5 cm im Durchmesser. Die 4-6 variabel angeordneten linealischen bis lanzettenförmigen, grün, glauk, gezahnten Blätter sind 30-55 cm lang und 2,5-4 cm breit.

Der gerade Blütenstand ist 1,5-2,5 m hoch. Der blütentragende obere Teil formt 12-20 aufrecht sitzende, grüne bis gelbe Blüten. Der zylindrische Fruchtknoten ist 9-10 mm lang. Die Blütenröhre ist 30-35 mm lang. Der Griffel überragt die Blütenröhre.

Die eiförmigen bis elliptischen Kapselfrüchte sind 20-25 mm lang und 13-15 mm im Durchmesser. Die schwarzen, halbmondförmigen Samen sind 4-5 mm lang und 4-5 mm breit.

Die Blütezeit reicht von Juli bis September.

Manfreda verhoekiae, Vertreter der Sektion/Serie Guttataea, wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca in Kiefern-Eichenwäldern in 2200-2400 m Höhe.

Manfreda verhoekiae ähnelt Manfreda pringlei, gleichwohl sind Unterschiede in Blütenstand und Blütenstruktur erkennbar.

Der Name wurde zu Ehren von Susan Elizabeth Verhoek-Williams, der großen Forscherin gewählt.

Manfreda

Manfreda verhoekiae (Zeichnung: A. Garcia-Mendoza)