AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Manfreda rubescens Rose

Contr. U. S. Natl. Herb. 8: 22. 1903.

Agave pratensis Berger 1915.
Polianthes rubescens (Rose) Shinners 1966.

Typ: Mexiko: Nayarit Rose 1994 US, K, MEXU.

Manfreda rubescens bildet längliche Rhizome, 15 cm lang, 1,1-12 cm breit. Die Wurzeln sind faserig. Die 3-6 aufrechten, lanzettenförmigen bis linealischen, grünen Blätter sind 17,328 cm lang und 0,65-1,7 cm breit. Die Endspitze ist spitz und faserig. Die Blattränder formen ein weißes, knorpeliges, fein gezahntes Band. Die Reste der Blattbasis bilden eine dichte Masse aus feinen steifen, hellbraunen Fasern, 4,2-8 cm lang.

Der ährig geformte Blütenstand ist 0,6-0,85 m hoch. Der dichte blütentragende Teil ist 5,46,2 cm lang und bildet 5-9 sitzende, dunkel purpurfarbene gefärbte Blüten. Der elliptischen Fruchtknoten ist 7-10 mm lang. Die 3-5 mm kurze Blütenröhre ist ohne Einschnürung mit dem Fruchtknoten verbunden. Der Griffel und die Blütenröhre haben die selbe Länge. Die keulenförmigen Narben sind dreilappig.

Die kugelförmigen Kapselfrüchte sind 9-15 mm lang und 8-12 mm breit. Die Samen sind 2-3 mm lang und 3-4 mm breit.

Blütezeit: August.

Manfreda rubescens, Vertreter der Sektion/Serie Guttataea, ist im mexikanischen Bundesstaat Nayarit auf kleinen grasigen Lichtungen entlang kleiner Bäche verbreitet. Die Art ist nur vom Typstandort bekannt.

Manfreda rubescens, mit purpurfarbenen Blüten ist nahe verwandt mit Manfeda guttata, die jedoch gelbe bis grüne Blüten produziert. Gleichwohl sind die Blätter der Spezies verschiedenartig (Verhoek-Williams, 1975, 246).

Manfreda

Manfreda rubescens Habit, Blattund Blütenstruktur. (Zeichnung: C. C. Cruz)