AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Manfreda planifolia (Watson) Rose

Contr. U. S. Natl. Herb. 8: 22.1903.

Agave planifolia Watson 1887.
Polianthes planifolia (Watson) Shinners 1966.

Typ: Mexiko, Chihuahua Pringle 114 GH, VT.

Manfreda planifolia wächst mittelgroß und bildet kugelförmige Rhizome. Die variabel angeordneten 4-5 länglichen bis elliptischen, rinnigen, halbsukkulenten Blätter sind 21-30,5 cm lang und 2,5-6,1 cm breit, Blattrand fein gezahnt, mit schmalem hyalinen Band.

Der Blütenstand ist 1,2-1,5 m hoch, der kurze blütentragende Teil ist 11 cm lang und formt 6-14 sitzendene, ausgebreitete Blüten. Der Fruchtknoten ist 15 mm lang. Die zylindrische Blütenröhre ist 5-7 mm lang. Der Griffel die Röhre um etwa 5 mm überragend. Die keulenförmigen Narben sind dreilappig.

Die eiförmigen Kapselfrüchte sind 18 mm lang. Die Samen sind 5 mm lang.

Die Blütezeit reicht von September bis Oktober.

Manfreda planifolia, Vertreter der Sektion/Serie Guttataea, ist in den mexikanischen Bundesstaaten Sonora und Chihuahua in sandigen Regionen in der Nähe von Flüssen und in Eichenwäldern verbreitet.

Typisch sind die elliptischen Blätter mit der auffällig verschmälerten und stengelumfassenden Basis sowie der spitz zulaufenden Spitze. Durch das nördliche Verbreitungsgebiet abweichend (Verhoek-Williams, 1975, 257).

Das Artepitheton verweist auf eben und blättrig.

Manfreda

Manfreda planifolia Herbarblatt Agave planifolia von S. Watson.