AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Manfreda petskinil Orellana, Hernández & Carnevali

J. Torrey Bot. Soc. 135: 173. 2008.

Agave petskinil (Orellana, Hernández. & Carnevali) Thiede 2012.

Typ: Mexiko, Yucatán. Muncipo Izamal, Cenote Xcholae (Xcalek, sic!) 14-15 km. Al E de Izamal por la via a Tun- kás, aprox. 20° 54' 50" N, 88° 50' OO" W, 20-50 m. s. m. 28 enero 2007, G. Carnevali and I. M. Ramirez 7206 (Holotype CICY; Isotypes MO, QMEX). Fig. 4

Stammlos, perrenial, Rosetten 0,3-0,5 m im Durchmesser, Rhizom kugelförmig, 5-7 cm lang, Wurzeln fleischig, 7-30 Blätter linealisch, lanzettenförmig bis schwertförmig, glaucous mit weißen oder rotbraunen Spots, Blattrand gezahnt, Blattendspitze winzig.

Paniculater, fast gerader Blütenstand, 1,3-1,6 m hoch, der dicht blütentragende Teil (2-5 parts) ist 20-35 mm lang mit bis zu 25 gelbfarbenen bis grünfarbenen Blüten pro part.

Kapselfrüchte länglich bis eiförmig, 10-15 mm lang, 7-8 mm dick.

Die Blütezeit reicht von Januar bis April.

Manfreda petskinil, Vertreter der Sektion/Serie Brunneaea, wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat Yucatán in offenen, oder schattigen, stenigen Regionen verbreitet.

Manfreda petskinil ist nahe verwandt mit Manfread paniculata, gleichwohl sind Unterschiede in Größe und Blütenstand erkennbar. (Bekannt unter den Namen Manfreda variegata (Jacobi) Rose, Manfreda scabra (Ortega) McVaugh).

Manfreda

Manfreda petskinil Blüte. (Photo: R. A. Orellana)

Manfreda

Manfreda petskinil Am Standort in Mexiko. (Photo: R. A. Orellana)