AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Manfreda parva Aarón Rodriguez

Acta Bot. Mex. 88: 2 1-8, fig. 1-2) 2009.

Agave parva (Aarón Rodriguez) Thiede 2012.

Typ: México, Guerrero: municipi de Taxcom 3 km al NE de Taxco, a lo largo de la carretera de cuota, justo en el Mirador. Alt. 1845 m. 7.IX.2007, A. Rodíguez et. al. 5211 (Holótipo: IBUG, Isótipos: ENCB, IEB, MEXU, WIS).

Manfreda parva wächst herbaceous, 0,4-0,6 m hoch, länglich, zwiebelförmig, 1-4 cm lang, 1-2 cm im Durchmesser, Wurzeln faserig, 5-24 variabel angeordnete Blätter, grün, halbsukkulent, linealisch, 10-25 cm lang, 0,4-0,9 cm breit.

Der gerade bis leicht gebogene Blütenstand ist 0,35-0,6 m hoch. Der offene, blütentragende Teil ist 15-30 cm lang und formt 11-25 variabel sitzende, sessile, grüne, bis 35 mm lange Blüten. Der Fruchtknoten ist 7 mm lang und 4 mm breit. Die Blütenröhre ist 15-18 mm lang. Die grün- bis gelbgefärbten Staubfäden sind 7-8 mm lang.

Die länglichen bis kugelförmigen Kapselfrüche sind 12-17,5 mm lang und 8-13 mm im Durchmesser. Die glänzenden, schwarzen, flachen bis vertieften, halbmondförmigen Samen sind 4,5-5 mm lang und 3,5 mm breit.

Blütezeit: Juli.

Manfreda parva, Vertreter der Sektion/Serie Guttatae, ist im mexikanischen Bundesstaat Guerrero, Sierra de Taxco in 1845 m Höhe, begrenzt verbreitet. Vergesellschaftet mit Agave horrida, Mammilaria haageana und anderen Sukkulenten.

Charkteristich sind die schmalen, sichelförmigen Blätter, jedoch sind Unterschiede der Blatt- und Blütenstruktur der verwandten Manfreda bulbulifera deutlich

Manfreda

Manfreda parva Habit, Blüte, Frucht, Samen. (Zeichnung: A. Rodriguez)

Manfreda

Manfreda parva Am Standort in Mexiko. (Photo A. Rodriguez)