AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Manfreda longibracteata Verhoek-Williams

Brittonia 30 (2): 166-168. 1978.

Agave longibracteata (Verhoek-Williams ) Thiede & Eggli 1999.

Typ: Mexiko, Michoacán Verhoek-Williams et al. 613 US, BH, MEXU.

Vermehrung durch Ausläufer bildende, variabel geformte Rizome. Die flexibel angeordneten linealischen bis lanzettenförmigen, krautigen, breit rinnigen grünen Blätter sind 21-39 cm lang und 1,5-4,3 cm breit.

Der ährig geformte gerade Blütenstand wird bis 1,25 m hoch. Der offene blütentragende Teil formt 15-21 variabel sitzende, sessile, duftende, grüne Blüten. Der längliche Fruchtknoten ist 12-15 mm lang. Die trichterige Blütenröhre ist 15-20 mm lang. Der herausragende Griffel ist 22-32 mm lang.

Blütezeit: August bis Oktober.

Die variabel geformten Kapselfrüchte sind 20-26 mm lang und 10 mm breit. Die Samen sind 3-4 mm lang und 3-4,5 mm breit.

Manfreda longibracteata, Vertreter der Sektion/Serie Scabraeae wächst im mexikanischen Bundesstaat Michoacán in felsigen Regionen in 2070 m Höhe.

Charakteristisch sind die leuchtend grünen, breitrinnigen Blätter mit den langen blütentragenden Brakteen (Verhoek-Williams, 1978).

Das Artepitheton verweist auf lange Brakteen.

Manfreda

Manfreda longibracteata Habit, Blüte, Rhizom und Blattbasis. (Zeichnung: S. Verhoek)