AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Manfreda galvaniae Castañeda, Franco & Garcia Mendoza

Acta. Bot. Mex. 72: 66. 2005.

Agave galvaniae (Castañeda, Franco & Garcia Mendoza) Etter & Kristen 2006.

Typ: México, Estado de México, muncipiuo de Ixta-pan de la Sal, ladera S de la Barranca de Malinaltenango, 1450 m, selva baja caducifolia perturbada, 14 julio 1998, A. Castañeda Rojas et al. 108 (holotipo: MEXU; isotipos: ENCB, IEB, MO).

Manfreda galvaniae wächst herbaceous, Knollen kugelig bis zylindrisch 3-5 cm lang, 2-4 cm im Durchmesser. Die variabel angeordneten hellgrünen, linealischen bis lanzettenförmigen, Blätter sind 22-62 cm lang und 0,6-2,6 cm breit. Die Unterseite ist gekielt und aufgeraut.

Der fast gerade aufsteigende Blütenstand ist 0,77-1,54 m hoch. Die gelben bis grüngefärbten stillosen locker, unregelmäßig angeordneten, sitzenden Blüten sind 2,7-4,2 cm lang.

Die kugelförmigen Kapselfrüchte sind 13-18 mm lang und 9-15 mm breit. Die glänzenden schwarzen Samen sind 3-5 mm lang und 2-4 mm breit.

Die Blütezeit ist im Juli.

Manfreda galvaniae, Vertreter der Sektion/Serie Guttataea, ist im mexikanischen Bundesstaat Mexiko in der Region Selva baja caducifolia in Eichenwäldern in Höhen von 1450-1900 m verbreitet. Vergesell1111schaftet mit Jatropha spec., Opuntia spec. und anderen Sukkulenten.

Manfreda scabra wächst im selben Verbreitungsgebiet (sympatrisch), jedoch ist die Blütezeit spät im August bis Dezember während Manfreda galvaniae im Juli blüht. Abweichungen in Blatt- und Blütenstruktur sind sichtbar.

Manfreda

Manfreda galvaniae Am Standort in Mexiko. (Photo: A. Castenada)

Manfreda

Manfreda galvaniae Am Standort in Mexiko. (Photo: A. Castenada)