AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Hesperaloe funifera (Koch) Trelease

Rep. Ann. Miss. Bot. Gard. 13: 36. 1902.

Giant Hesperaloe

Yucca funifera Koch (1862).

Typ: Mexiko, imported by the nursery of Jean Verschaffelt and first exhibited by them at Gand, 2 Mar 1862. Neotyp: Mexiko, Coahuila, 4 miles E of Esmeralda Mine, along road to Cuatro Ciénegas, 8 May 1973, R. G. Enngard and H. S. Gentry 23241 ARIZ.

Representatives Material studiert: Mexiko: fh 0640.

Hesperaloe funifera bildet Polster von bis zu 1,5 m Durchmesser. Blätter aufrecht, steif, hell bis gelbgrün, rinnenförmig, linealisch, lanzettenförmig 100-200 cm lang, von der Basis bis zur Mitte 3-4 cm breit und zur Spitze hin verschmälert, mit einem spitzförmigen Dorn. Blattränder weiß, grau bis braun, mit starken, variablen Fasern.

Der 2-4 m hohe Blütenstand ist gewöhnlich in der oberen Hälfte weit verzweigt. Blüten glockenförmig, weiß bis hellgrün mit braunen bis purpurfarbenen Mittelstreifen, 15-20 mm lang, radförmig angeordnet.

Blütperiode: April bis September.

Kapselfrüchte holzig, kugelförmig bis breit länglich, 25 -35 mm lang und breit. Samen schwarz, 7-9 mm lang, 5-7 mm breit, 0,5 mm dick.

Hesperaloe funifera, Vertreter der Sektion Hesperaloe, wächst in Mexiko in den Bundesstaaten Nuevo Leon und Coahuila auf Kalksteinhügeln in 500-1000 m Höhe. Vergesellschaftet mit Agave lechuguilla, Opuntia leptocaulis und weiteren Kakteenarten.

Hesperaloe funifera ist die größte Art der Gattung. Typisch sind die langen steifen und breiten Blätter. Im Gegensatz formt Hesperaloe parviflora kürzere und schmalere Blätter. Hesperaloe funifera mit den außergewöhnlich langen, kräftigen Randfasern bildet größere Polster.

Die Art ist bis -15 °C frosthart. Kulturhybriden zwischen Hesperaloe funifera und Hesperaloe parviflora sind bekannt (Starr, 1997, 4).

Das Epitheton der Art bedeutet "schnurtragend".


Hesperaloe funifera fh 0640 Unreife Frucht.

Hesperaloe funiferia fh 0640 Am Standort in Mexiko. Blütenpart.

Hesperaloe funifera fh 0640 Typische Blüte