AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii (Engelmann) Guzmán

Cactaceae Syst. Init. 16: 17. 2003.

Wright Fishhook Cactus, Egale-Claw Cactus, Mountain Fishhook Cactus, Brown Flowered Hedgehog, Turk's Head, Cat-claw Cactus

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Echinocactus wrightii Coulter 1900
Ancistrocactus uncinatus var. wrightii (Engelmann) Benson 1969.
Glandulicactus wrightii (Engelmann) Ferguson1991.
Sclerocactus uncinatus ssp. wrighti (Engelmann) Taylor 1998.

Typ: USA, Texas Wright s. n. (88) MO, POM, 7817319.

Representataives Material studiert: nicht kpl. aufgelistet.
Texas: fh 725.1.

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii wächst einzeln, variabel, kugelförmig, zylindrisch, Wurzeln variabel, faserig, Wuchshöhe bis 20 cm, Durchmesser bis 8 cm cm, Epidermis glaucous, grau, grün, Rippen bis 13, variabel, höckerig, Bedornung dicht, den Körper verdeckend, kräftig, pink, rötlich, strohfarben, grau, Mitteldornen variabel, bis 5, 1 gehakt, braun, grau, 12-15 cm lang, Randdornen, 8-10, flexibel ausgebreitet, teilweise gehakt, braun, grau, 1,5-4, 5 cm lang, Areolen wollig.

Blüten trichterförmig, variabel, um den Scheitel erscheinend, purpurfarben, braun, rötlich, 20-40 mm lang, Durchmesser 20-30 mm.

Kapselfrüchte variabel, länglich, rot, schuppig, wollig, 20-25 mm lang, Durchmesser, bis 12 mm, Samen variabel, schwarz, warzig, 1-1,2 mm.

Blütezeit: März-Mai.

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii wächst weit verbreitet in Wüstenregionen in den amerikanischen Bundesstaaten Texas und New Mexiko und in den mexikanischen Bundesstaaten Chihuahua, Sonora, San Luis Potosi, in unterschiedlichen Bodenformationen an flachen Hügeln, in Grasland, offenem Waldland, in 750-1400 m Höhe. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

glandulicactus pic

Verbreitungskarte: Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii, Ancistrocactus. L. Benson 800, 1982.

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii blüht in frühem Jugendstadium. Typisch sind ddie langen gehakten Zentraldornen, die weit über die Blüten reichen.

Die Art ist bei trockenem Stand frosthart bis minus 12° C.

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii Ist in der Liste gefährdeter Arten aufgenommen.

Das Artephiteton ehrt den Forscher C. Wright.

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii Am Standort in Mexiko. Photo: G. Köhres

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii Am Standort in Texas. Photo: J. Menzel

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii Am Standort in Mexiko. Photo: G. Köhres

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii Photo: Del Weniger

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus ssp. wrightii Zeichnung L. Benson 807, 1982.