AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Glandulicactus uncinatus (Galeotti) Backeberg ssp. uncinatus

Sukkulentenkunde Sukkulentenpflege (lfr.2):34 (32). 1939.. 1839.

Brown-Flowered Hedgehog, Catclaw Cactus, Turk's-Head Cactus,Texas Hedgehog

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Echinocactus uncinatus Galeotti 1848.
Ancistrocactus uncinactus (Galeotti) Benson 1969.
Sclerocactus uncinatus (Galeotti) Taylor 1987.
Pediocactus uncinatus (Galeotti) Halda 1998.

Typ: (lecto-icono) Pfeiffer & Otto Abbild. Beschr. Cact. 2: t. 18. 1848.

Representataives Material studiert: nicht kpl. aufgelistet.
Texas: fh 725.100.

Glandulicactus uncinatus wächst einzeln, variabel, kugelförmig, zylindrisch, Wurzeln variabel, faserig,, Wuchshöhe 18-27 cm, Durchmesser 10-12 cm, Epidermis glaucous, grau, Rippen bis 15, variabel, höckerig, wellig, dabei stark furchig, Bedornung kräftig, Mitteldornen variabel, bis 5, 1 gehakt, braun, 8-13 cm lang, Randdornen, 7-10, flexibel ausgebreitet, weiß, hellbraun, 2,5-5 cm lang, Areolen wollig.

Blüten trichterförmig, variabel, aus der Areolnenfurche erscheinend, rötlich, braun, 20-40 mm lang, Durchmesser 25-30 mm und breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte länglich, rot, fleischig in der Reife, schuppig, wollig, 20-25 mm lang, Durchmesser, 12-15 mm, Samen variabel, schwarz, warzig, Hilum basal, 1,5 mm lang, 1 mm breit.

Blütezeit: März-April.

Es werden folgende Unterarten unterschieden:
Glandulicatus uncinatus ssp. uncinatus
Glandulicactus unicanatus ssp. wrightii

Glandulicactus uncinatus wächst in Wüstenregionen in den mexikanischen Bundesstaaten Coahuila, Nuevo León, Tamaulipas, San Luis Potosi und im amerikanischen Bundesstaat Texas, in unterschiedlichen Bodenformationen an flachen Hügeln, in Grasland, offenem Waldland. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Glandulicactus uncinatus mit den rötlich bis braunen Blüten ähnelt der nahe verwandten Ancistrocactus brevihamatus.

Die Art ist bei trockenem Stand frosthart bis minus 12° C.

Glandulicactus uncinatus ist in der Liste gefährdeter Arten aufgenommen.

Das Artephiteton lat. uncinatus, bedeutet Widerhaken tragend.

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus In Kultur. Photo: S. Demir.

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus In Kultur. Photo: J. Menzel.

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus Am Standort in Mexiko. Photo: J. Menzel.

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus Altes Exemplar in Kultur. Photo: S. Demir

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus Am Standort in Nuñez, San Luis Potosi, Mexiko. Photo: J. Menzel

glandulicactus pic

Glandulicactus uncinatus Am Standort Sierra Parras, Coahuila, Mexiko, 1500 m. Photo: P. Hoxey