AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Ferocactus tiburonensis (Lindsay) Backeberg

The Cact. 5: 2719. 1961.

Tiburón Barrel Cactus, Fishhook Barrel Cactus

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Ferocactus wislizeni var. tiburonensis Lindsay 1955.
Ferocactus wislizeni ssp. tiburonensis Pilbeam & Bowdery 2005.

Typ: Mexiko, Sonora Lindsay 2229, DS.

Ferocactus tiburonensis wächst einzeln, variabel, kugelig, zylindrisch, Wurzelsystem, knollenförmig, faserig, Wuchshöhe bis 1 m, Durchmesser 30-35 cm, Epidermis grün, Rippen variabel, 15-22, 3 cm hoch, Areolen variabel, oval, 2-3 cm lang, wollig, Bedornung dicht, braun, grau, variabel, Mitteldornen kräftig, variabel 5-7, 5-9 cm lang, Randdornen nadelförmig, variabel, 3-6 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel, kranzförmig bis unregelmäßig um den Scheitel erscheinend, gelb, 50-60 mm lang, 40-50 mm Durchmesser, mit rotem Schlund.

Kapselfrüchte variabel, kugelförmig, fleischig, gelb, 20-30 mm lang, 10-25 mm breit, Samen variabel, schwarz, nierenförmig, 1-2,5 mm lang, 1-1,75 mm breit, Testa feinwarzig.

Blütezeit: Januar bis Mai unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Ferocactus tiburonensis wächst auf der Insdel Tiburón, Baja California, dem mexikanischen Bundesstaat Sonora zugehörig. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Ferocactus tiburonensis ist verwandt mit Ferocactus wislizeni, gleichwohl werden Unterschiede in Habit, und Dornenstruktur deutlich.

Das Artepitheton verweist auf das Vorkommen auf der Insel Tiburón.

ferocactus pic

Ferocactus tiburonensis Am Standort auf der Insel Tiburón, Baja California. Photo: M. Bechtold

ferocactus pic

Ferocactus tiburonensis Am Standort auf der Insel Tiburón, Baja California. Photo: M. Bechtold

ferocactus pic

Ferocactus tiburonensis Am Standort auf der Insel Tiburón, Baja California. Photo: M. Bechtold

ferocactus pic

Ferocactus tiburonensis Am Standort auf der Insel Tiburón, Baja California. Photo: M. Bechtold