AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Ferocactus recurvus (Miller) Borg ssp. recurvus

Cacti. Gardener´s Handbook. Malta University. 231.1937.

Krummstacheliger Igelkaktus

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Cactus recurvus Miller1768.
Ferocactus latispinus ssp. spiralis (Karwinski ex Pfeiffer) Taylor 1998.

Typ: Mexiko, Karwinski np ?.

Es werden folgende Unterarten unterschieden:
Ferocactus recurvus ssp. recurvus
Ferocactus recurvus ssp. greenwoodii

Ferocactus recurvus wächst einzeln, kugelig, Wuchshöhe und Durchmesser bis 40 cm, Epidermis grün, Rippen variabel, 13-16, höckerig, spiralförmig, Areolen variabel, wollig, Bedornung variabel, pinkfarben, grau, weiß, Mitteldornen variabel, gebändert, 2-4, bis 6 cm lang, Randdornen variabel ausgebreitet, nadelig, 5-7, 2-4 cm lang.

Blüten trichterförmig, unregelmäßig um den Scheitel erscheinend, purpurfarben, bis 50 mm lang, bis 25 mm breit, Schlund und Mittelstreifen pinkfarben.

Kapselfrüchte variabel, zylindrisch, fleischig, in der Reife pinkfarben, 50-80 mm lang, bis 20 mm breit, mit Schuppen bedeckt, Samen variabel, dunkelbraun bis schwarz, glänzend, 1,25 mm lang, 0,6 mm breit, feinwarzig.

Blütezeit: Frühjahr, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Ferocactus recurvus wächst in den mexikanischen Bundesstaaten Pueblau und Oaxaca in unterschiedlichen Bodenformationen, in Grasland, offenem Waldland in 1400-2500 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Ferocactus recurvus ist nahe verwandt mit Ferocactus macrodiscus. Gleichwohl werden Unterschiede in Habit, Dornen- und Blütenstruktur deutlich. Nahe Oaxaca sind Introgressionsformen und Naturhybriden bekannt (Taylor, 96, 1987).

Das Artepitheton recurvus (Lat. zurückgekrümmt, zurückgeschlagen).

ferocactus pic

Ferocactus recurvus In Blüte am Standort in Puebla, Mexiko. Photo: Y. Gonzales

ferocactus pic

Ferocactus recurvus In Blüte am Standort in Zapotitlan, Puebla, Mexiko. Photo: M. Castaneda-Sánchez

ferocactus pic

Ferocactus recurvus Am Standort in Zapotitlan, Puebla, Mexiko. Photo: A. L. Hernández

ferocactus pic

Ferocactus recurvus In Blüte am Standort in Mexiko. Photo: B. Spee

ferocactus pic

Ferocactus recurvus (as Echinocactus cornigus) Candolle de, A. P. Revue de la familie des Cacteés t. 7, 1829.

ferocactus pic

Ferocactus recurvus (als Echinocactus cornigerus nach De Candolle) F. Forster, Handbuch der Cacteenkunde, Vol. 1, Tafel 60, 1886.

ferocactus pic

Ferocactus recurvus In Blüte am Standort in Mexiko. Photo: P. Antalek

ferocactus pic

Ferocactus recurvus Selten kurz säulig wachsend. In Blüte am Standort in Mexiko. Photo: P. Antalek

ferocactus pic

Ferocactus recurvus Blüte. Photo: P. Antalek