AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Ferocactus rectispinus (Engelmann) Britton & Rose

The Cact. 3: 134. 1922.

Long Spined Barrel Cactus, Straight Spine Barrel

Typ: Mexiko, Baja California, Gabb, 12 MO.

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Echinocactus emoryi var. rectispinus Engelmann ex Coulter 1896.
Ferocactus emoryi ssp. rectispinus Taylor 1998.

Ferocactus retispinus wächst einzeln, kugelig, säulig, Wuchshöhe 1,5 -2,5 m, Durchmesser 30-45 cm, Epidermis grün, Rippen variabel, gedreht, spiralförmig, Areolen variabel, wollig, Nektardrüsen bildend, Bedornung variabel, gerade, rot, gelb, grau, braun, Mitteldornen variabel, kräftig, gerade, 2-5, 4-15 cm lang, Randdornen variabel, nadelförmig, 7-9, 1,5-6 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel, kranzförmig um den Scheitel erscheinend, gelb, orangefarben, 40-60 mm lang, 30-40 mm breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, fleischig, gelb, 35 mm lang, 25 mm breit, Schuppen bildend, Samen variabel, schwarz, 2-2,2 mm lang, 1,5 mm breit, feinwarzig.

Blütezeit: Sommer, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbendingungen.

Ferocactus rectispinus wächst endemisch in Baja California, Mexiko, in Küstenregionen in vulkanischen Böden, an Hängen bis 1600 m Höhe. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Ferocacatus rectispinus formt gerade Mitteldornen, im Gegensatz zu weiteren Spezies der Gattung. Die Art wächst sympatrisch mit Ferocactus peninsulae. Mischformen sind bekannt (Unger, 271, 1992).

Das Artepitheton rectispinus (Lat. geraddornig) verweist auf die Mitteldornen.

ferocactus pic

Ferocactus rectispinus Blüte am Standort in Baja California. Photo: R. Wolf

ferocactus pic

Ferocactus rectispinus Der österreischiche Forscher Richard Wolf am Standort in Baja California.

ferocactus pic

Ferocactus rectispinus Blüte am Standort in Baja California. Photo: R. Wolf

ferocactus pic

Ferocactus rectispinus Blüte in Kultur. Photo: V. Vallicelli

ferocactus pic

Ferocactus rectispinus Herbarbogen. ASU.

ferocactus pic

Ferocactus rectispinus, Ferocactus viridescens Plate XIV. The Cactaceae. Britton & Rose. 1922.