AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Ferocactus latispinus (Haworth) Britton & Rose

The Cact. 3: 143: 1922.

Devil's Tongue Barrel, Crow's Claw Cactus, Candy cactus

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Cactus latispinus Haworth 1824.
Ferocactus recurvus var. latispinus (Haworth) Unger 1992.

Typ: Mexiko, Hidalgo, Bullock np.

Ferocactus latispinus wächst einzeln, kugelig, Wuchshöhe 30-40 cm und im Durchmesser, Epidermis grün, Rippen variabel, 15-22, höckerig, Areolen variabel, 1,5-2 cm hoch, wollig, Bedornung variabel, braun, grau, weiß, Mitteldornen variabel, gebändert, 4-6, bis 5 cm lang, Randdornen variabel ausgebreitet, nadelig, 10-12, 2-3 cm lang.

Blüten trichterförmig, unregelmäßig um den Scheitel erscheinend, purpurfarben, gelb, weiß, bis 40 mm lang und breit, mit pinkfarbenem, weißen Schlund.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, länglich, in der Reife pinkfarben, rot, bis 25 mm lang, bis 18 mm breit, mit Schuppen bedeckt, Samen variabel, nierenförmig, dunkelbraun bis schwarz, glänzend, 1,5 mm lang, 1 mm breit, 0,6 mm dick, feinwarzig.

Blütezeit: Ganzjährig, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Ferocactus latispinus wächst weit verbreitet in den mexikanischen Bundesstaaten Durango, Zacatecas, Aguscalientes, San Luis Potosi, Jalisco, Guanajuato, Querétaro, Hidalgo, Puebla und Mexiko, in unterschiedlichen Bodenformationen, in Grasland, offenem Waldland in 600-2600 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Ferocactus latispinus ist aufgrund des riesigen Verbreitunsgebietes entsprechend variabel. Charakteristisch sind die variabel angeordneten breiten, kurzen bis langen Mitteldornen. Mischformen sind bekannt (Unger, 306, 1992).

Auf den kanarischen Inseln, z. B. La Palma (Tazacorte-Todoque Region), Teneriffa, Fuerteventura verbreitet.

Das Artepitheton latispinus (Lat. mit breiten Stacheln).

ferocactus pic

Ferocactus latispinus In Blüte am Standort in Hidalgo, Mexiko. Photo: M. Nivarez

ferocactus pic

Ferocactus latispinus In Blüte am Standort in San Luis Potosi, Mexiko. Photo: P. Antalek

ferocactus pic

Ferocactus latispinus Am Standort in Mexiko. Photo: P. Villazana

ferocactus pic

Ferocactus latispinus In Blüte. Photo: F. Hall

ferocactus pic

Ferocactus latispinus The Cactaceae Britton & Rose. Vol. III, plate XVI. 1922.

ferocactus pic

Ferocactus latispinus Frucht. Teilansicht. Photo: J. Menzel