AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Ferocactus johnstonianus Britton & Rose

The Cact. 4: 287. 1923.

Johnston Barrel Cactus

Typ: Mexiko, Baja California, Johnston 3394 US.

Ferocactus johnstonianus wächst einzeln, kugelförmig bis zylindrisch, Wuchshöhe 0,6-1 m, Durchmesser 30-35 cm, Epidermis blau-grün, Rippen variabel, 24-30, höckerig, bis 2 cm hoch, Areolen variabel, wollig, Bedornung dicht, variabel, goldgelb, braun, Mitteldornen/Randdornen variabel ausgebreitet, 12-15, 5-7 cm lang.

Blüten trichterförmig, kranzförmig um den Scheitel erscheinend, gelb, bis 50 mm lang, bis 35 mm breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, gelb, bis 25 mm lang und breit, mit Schuppen bedeckt, Samen variabel, glänzend schwarz, 2-2,5 mm lang, bis 1,5 mm breit, feinwarzig.

Blütezeit: Mai - August, unregelmäßig je nach Witterungsbedingungen.

Ferocactus johnstonianus wächst endemisch In Mexiko, Baja California, Insel Angel de la Guardia im Golf von California auf flachen steinigen Hügeln. Vergesellschaftet mit Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Ferocactus johnstonianus ist verwandt mit Ferocactus diguetii, gleichwohl werden Unterschiede in Habit, Dornen- und Samenstruktur deutlich.

Das Artepitheton ehrt den amerikanischen Forscher Johnston.

ferocactus pic

Ferocactus johnstonianus Alfred Lau am Standort. Isla Angel de la Guardia. Photo: A. Lau

ferocactus pic

Ferocactus johnstonianus In Kultur. Photo: R. Paladini

ferocactus pic

Ferocactus johnstonianus Am Standort Isla Angel de la Guarda. Photo: P. Randa

ferocactus pic

Ferocactus johnstonianus Am Standort Isla Angel de la Guardia. Photo: G. Lindsay

ferocactus pic

Ferocactus johnstonianus Herbarbogen. ASU.

ferocactus pic

Ferocactus johnstonianus In Kultur im Baja Garten, San Diego Zoo, Safari Park. Photo: J. Menzel