AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Escobaria orcutti Boedeker ssp. orcuttii

Boedeker Mamm. Vergleich-Schlüssel 17. 1933.

Orcutt Pincushion Cactus, Snowball Beehive Cactus

Synonyme:
Coryphantha strobiliformis var. orcuttii (Bödeker) Benson 1969.
Coryphantha orcuttii (Bödeker) Zimmerman 1972.
Escobaria sneedii ssp. orcuttii (Bödeker) Lüthy 1999.

Typ: (lecto): USA, New Mexiko, Orcutt s. n. 307410 DS (lecto).

Escobaria orcuttii wächst einzeln, formt Gruppen, variabel sprossend, Wurzeln fibrous, Individuum einzeln, zylindrisch, eiförmig, Wuchshöhe bis 15 cm, Durchmesser bis 9 cm, Epidermis grün, grau, bläulich, Warzen variabel, 4-12 mm lang, Bedornung dicht, unregelmäßig angeordnet, bis 2,5 cm lang, Mitteldornen weiß, mit Spitzen, rot, braun, bis 2,2 cm lang, Randdornen weiß, flexibel ausgebreitet, bis 2,5 cm lang, Areolen weiß, wollig.

Blüten, röhrenförmig, rosa, um den Scheitel erscheinend, bis 20 mm lang, bildet Mittelstreifen.

Kapselfrüchte länglich, rot, 12-20 mm lang.

Blütezeit: April bis Mai.

Folgende Unterarten werden unterschieden:
Escobaria orcutti ssp. orcuttii
Escobaria aorcuttii ssp. koenigii
Escobaria orcuttii ssp. macraxina

Escobaria orcuttii, Vertreter der Sektion-Serie Escobaria, wächst in den amerikanischen Bundesstaaten Arizona und New Mexiko, in Wüstenregionen an Kalksteinhängen. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Subspezies orcuttii wächst in niederen Höhen in den Bundesstaaten Arizona und New Mexiko, gleichwohl wächst Subspezies koenigii endemisch in New Mexiko, in höheren Regionen und Unterschiede in Größe, Dornen- und Blütenstruktur sind erkennbar.

Zwischenformen und Hybriden sind bekannt.

Kurze Frostperioden bei trockenem Stand werden überstanden.

Die Art ist in der Liste gefährdeter Arten aufgenommen

Das Artepitheton ehrt den US-Amerikaner Charles Russell Orcutt.

Escobaria pic

Escobaria orcuttii Sukkulenten Sammlung Zürich. Photo: M. Wolf