AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Escobaria alversonii (Coulter) Taylor

Cact. Consensus Init. 3: 10. 1997.

Cushion Foxtail Cactus, Foxtail Beehive Cactus

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Cactus radiosus var. alversonii Coulter 1894.
Escobaria vivipara var. alversonii (Coulter) Hunt 1978.

Typ: USA, Califonria, Alverson s. n. MO.

Escobaria alversonii wächst vielköpfig, Gruppen bildend, eiförmig, kugelig, formt unterirdische, zylindrische Ableger, Wuchshöhe bis 7 cm, Mitteldornen 8-10, variabel, schwarz, rot, 1,2-1,6 cm, Randdornen 12-22, variabel, weiß, 1,2-2,2 cm.

Blüten magenta, rosa, rosa, purpurfarben, bis 23 mm lang, Durchmesser bis 23 mm, mit Mittelstreifen, um den Scheitel erscheinend.

Kapselfrüchte ellyptisch, grün.

Blütezeit: April.

Escobaria alversonii, Vertreter der Sektion-Serie Escobaria, wächst in den amerikanischen Bundesstaaten California und Arizona, in Wüstenregionen. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Die Art ist mit Escobaria vivipara verwandt.

Escobaria alversonii Ist in der roten Liste gefährdeter Arten.

Das Artepitheton ehrt Andrew H. Alverson aus Großbritannien.

Escobaria pic

Escobaria alversonii Blüte am Standort in California. Photo: P. Bresslin.

Escobaria pic

Escobaria alversonii Am Standort in California. Photo: K. Morse

Escobaria pic

Escobaria alversonii Am Standort in California. Photo:A. Donikyon

Escobaria pic

Escobaria alversonii In Kultur. Photo: J. A. Noble

Escobaria pic

Escobaria alversonii Am Standort in California. Photo: A. Donikyan