AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Escobaria abdita Repka & Vasko

Cact. Succ: J. US. 83 (6): 265. 2011.

Dwarf Escobaria, Repka & Vasko Escobaria, Coahuila Escobaria

Typ: Mexiko, Coahuila, El Oro 1100 m a. s. I, October 2011, leg. M. K. Hernández, IZTA, holotype.

Escobaria abdita wächst einzeln, ellyptisch, Wuchshöhe bis 2,5 cm m, Durchmesser bis 2 cm, Pfahlwurzel variabel, Epidermis grün, Warzen variabel, 10-14 mm lang, 4-5 mm Durchmesser, Areolen, weiß, wollig, Dornen korkig, unregelmäßig angeordnet, ähneln Navajao peeblesiana, 3,5-5 mm lang, Mitteldornen variabel ausgebreitet, steif, bis 1,9 cm lang, weiß bis grau, Randdornen 0,9-1,2 cm lang, weiß.

Blüten, glockenblumenförmig, cremefarben, bis 45 mm lang, Durchmessser bis 35 mm, bildet Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, grau, braun, 6-8 mm lang, 5-7 mm Durchmesser, Samen variabel, braun, bis 1,75 mm lang, bis 1,35 mm breit.

Blütezeit: April.

Escobaria abdita, Vertreter der Sektion-Serie Neobesseya, wächst endemisch in exponierter Lage, im mexikanischen Bundesstaat Coahuila in Lehmboden, mit gelegentlichen Überflutungen am Standort.

Das Artepitheon (Lat. abdita - versteckt) verweist auf den Standort.

Escobaria pic

Escobaria abdita Am Standort in Mexiko. Photo: Z. Vasko

Escobaria pic

Escobaria abdita Am Standort in Mexiko. Photo: Z. Vasko

Escobaria pic

Escobaria abdita In Kultur in der Sammlung von M. Hajek. 3 Jahre altes Exemplar. Photo: M. Hajek.