AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinomastus unguispinus (Engelmann) Britton & Rose

The Cact. , 3: 150, ill. (p. 148), 1922.

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Echinocactus unguispinus Engelmann 1848.
Echinomastus unguispinus ssp. minimus (Lau) Guzmán 2003.

Typ: Mexiko, Chihuahua, Wislizenus s. n. MO.

Echinomastus unguispinus wächst einzeln, kugelförmig, zylindrisch, Wuchshöhe 8-14 cm, Durchmesser 7-11 cm, Epidermis blau, grün, Bedornung dicht, Rippen 18-21, variabel, in Höcker aufgelöst, Mitteldornen 3-9, grau, flexibel ausgebreitet, 1,5-3,5 cm lang, Randdornen weiß, grau, 15-30, variabel ausgebreitet, 1,5-3,5 cm.

Blüten trichterförmig, rot, braun, bis 30 mm lang, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, kugelförmig, länglich, braun, bis 9 mm lang und breit, Samen halbmondförmig, schwarz, tuberculate, 2-2,5 mm lang, 1,5 mm breit.

Blütezeit: März bis Mai.

Echinomastus unguispinus wächst in den mexikanischen Bundesstaaten Chihuahua, Coahuila, Durango, Zacatecas, San Luis Potosi in unterschiedlichen Bodenformationen, der typischen Chihuahuan Wüste (Shrub- Grassland) in 1300-2100 m Höhe. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Das Artepitheton lat. unguispinus bedeutet nadeldornig.

Echinomastus unguispinus ist in der Liste gefährdeter Arten aufgenommen.

Echinomastus pic

Echinomastus unguispinus Am Standort in San Antonio Portezuela, Zacatecas, Mexiko. Photo: Z. Vasko

Echinomastus pic

Echinomastus unguispinus Am Standort in Lagunilla, Zacatecas, Mexiko. Photo: Z. Vasko

Echinomastus pic

Echinomastus unguispinus Am Standort in Farmacia, Durango, Mexiko. Photo: P. Duchek.

Echinomastus pic

Echinomastus unguispinus Am Standort in Durango, Mexiko. Photo: Z. Vasko

Echinomastus pic

Echinomastus unguispinus Am Standort. Rio Nazas Region, Durano, Mexiko. Photo: M. Manke

Echinomastus pic

Echinomastus unguispinus Am Standort in Caopas, Mexiko. Photo: B. Spee