AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus viereckii Werdermann

Kakteenkunde 10: 188-189, illstr. 1934.

Viereck Hedgehog Cactus

Echinocereus viereckii ssp. huestecensis Blum et al. 1998.

Typ : Mexiko,Tamaulipas, Werdermann s. n. (lecrto-icono) 1. c. illstr. s. 189.

Echinocereus viereckii formt Gruppen, Einzelpflanzen zylindrisch, Wuchshöhe bis 50 cm, Durchmesser bis 4 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 5-7, höckerig, Areolen variabel, wollig, Bedornung variabel, weiß, gelb, grau, braun, Mitteldornen bis 5, bis 10 cm, Randdornen variabel, bis 10, bis 1 cm.

Blüten variabel, trichterig, rosa, Knospe dicht bedornt, wollig, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 70-110 mm lang und breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, kugelig, unregelmäßig aufreißend, grün, dornig, wollig, Fruchtfleisch weiß, 25-30 mm lang und breit, Samen variabel, schwarz, 1,2-1,5 mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: Frühjahr, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus viereckii wächst endemisch in den mexikanischen Bundesstaaten Nuevo Léon, Tamaulipas, in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Grasland bis 2000 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus viereckii ist verwandt mit Echinocereus morricalii, gleichwohl werden Unterschiede in Habit, Dornen und Blütenstruktur deutlich. Übergangsformen sind bekannt.

Kultivierung problemlos (G. Frank).

Das Artepitheton ehrt den deuschen Forscher Hans Wilhelm Viereck.

echinocereus pic

Echinocereus viereckii Blüte in Kultur. Photo: J. Menzel

echinocereus pic

Echinocereus viereckii In Blüte am Standort in Nueov Léon, Mexiko. Photo: M. Bechtold