AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus spinigemmatus Lau

Kakt. and. Sukk. 35 (11): 250. 1984.

Bedornte Knospe Echinocereus

Typ. Mexiko, Jalisco, Lau 1246, ZSS.

Echinocereus spinigemmatus formt lockere Gruppen, Einzelpflanzen, variabel, zylindrisch, Wurzelsystem faserig, Wuchshöhe 20-30 cm, Durchmesser 6-7 cm, Epidermis grün, Rippen variabel, höckerig, 10-13, Areolen variabel, wollig, Bedornung variabel, weiß, gelb, braun, Mitteldornen 2-4, 0,5-4 cm, Randdornen variabel, unregelmäßig ausgebreitet, 10-14, 0,3-2,5 cm.

Blüten variabel, trichterförmig, Blütenknospen dornig, wollig, rosa, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 50-80 mm lang und breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, kugelig bis eiförmig, Fruchtfleisch weiß, dornig, grün bis braun, 25-35 mm lang und breit, Samen variabel, kugelig, schwarz, 1-1,2 mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: Frühjahr bis Sommer, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus spinigemmatus wächst in den mexikanischen Bundesstaaten Jalisco und Zacatecas in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Grasland in 1000-1600 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Charkateristisch sind die dornigen Blütenknospen, die Neutrieben ähneln.

Das Artepitheton lat. spinas-Dorn, gemmatus-Knospe verweist auf die bedornten Blütenknospen.

echinocereus pic

Echinocereus spinigemmatus In Kultur. Neutrieb ähnliche Blütenknospe. Photo: P. Hallmann

echinocereus pic

Echinocereus spinigemmatus In Kultur. Dornige Blütenknospe. Photo: P. Hallmann

echinocereus pic

Echinocereus spinigemmatus Blüte in Kultur. Photo: P. Hallmann

echinocereus pic

Echinocereus spinigemmatus REM Aufnahmen. Dokumentierte Samen. W. Glätzle