AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus schereri Frank

Kakt. and. Sukk. 41 (8): 159. 1990. .

Scherer Hedgehog Cactus

Typ. Mexiko, Durango, Scherer, 123. ZSS.

Echinocereus schereri wächst einzeln, variabel, zylindrisch, säulig, Wurzelsystem faserig, Wuchshöhe bis 16 cm, Durchmesser bis 8 cm, Epidermis graugrün, Rippen variabel, höckerig, 12-18, Areolen variabel, wollig, Bedornung variabel, weiß, grau, braun, hornfarbenMitteldornen fehlend, Randdornen variabel, unregelmäßig ausgebreitet, bis 22, bis 1,2 cm.

Blüten variabel, breit trichterförmig, dornig, wollig, rosa, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 80-90 mm lang und breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, kugelig bis eiförmig, fleischig, dornig, in der Reife braun, 10-12 mm lang und breit, Samen variabel, nierenörmig, schwarz, 1,5 mm lang, 1,3 mm breit, warzig ( REM Aufnahmen: G. Frank 155, 1990, Samen vom Standort).

Blütezeit: Januar-April, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus schereri wächst im mexikanischen Bundesstaat Durango in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Grasland in 1600-1700 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus schereri ist nahe verwandt mit Echinocereus adustus. Gleichwohl werden Unterschiede in Dornen- Blüten- und Samenstruktur deutlich.

Das Artepitheton ehrt den deutschen Forscher Egon Scherer.

echinocereus pic

Echinocereus schereri Herbarbogen 123. ZSS.

echinocereus pic

Echinocereus schereri Am Standort. Rio Nazas Region, Durango, Mexiko. Photo: E. Scherer

echinocereus pic

Echinocereus schereri Blüte in Kultur. Photo: G. Frank

echinocereus pic

Echinocereus schereri REM Aufnahmen. Samen von dokumentiertem Standort. G. Frank