AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii (Römer) Römer

Der Echinocereenfreund 10 (2): 45. 1997.

Bonatz Hedgehog Cactus

Echinocereus adustus ssp. bonatzii (Römer) Taylor 1998.

Typ. Mexiko, Durango, Bonatz 1/33 ZSS.

Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii wächst einzeln, selten sprossend, variabel, kugelig bis zylindrisch, Wurzelsystem faserig, Wuchshöhe bis 20 cm, Durchmesser bis 8 cm, Epidermis grün, Rippen variabel, höckerig, 9-20, Areolen variabel, Bedornung variabel, dicht, kräftig, weiß, grau, braun, Mitteldornen fehlend, Randdornen variabel, unregelmäßig ausgebreitet, 10-18, bis 1,4 cm.

Blüten variabel, kurz trichterförmig, dornig, wollig, rosa, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 50-70 mm lang und breit, Schlund, grün, gelb, hellrosa, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, fleischig, dornig, in der Reife braun, 18-30 mm lang, 10-20 mm breit, Samen variabel, nierenörmig, schwarz, 1,5-1,6 mm lang, 1,2 mm breit, warzig ( REM Aufnahmen: G.Mettenleiter in Rischer & Blum 127, 2014 - Samen,Typstandort Durango).

Blütezeit: Januar-April, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii wächst im mexikanischen Bundesstaat Durango in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Grasland in 1400-2000 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii unterscheidet sich von Subspezies pamanesiorum durch Habitus, Dornen- und Blütenstruktur.

Das Artepitheton ehrt den deutschen Forscher Hans-Joachim Bonatz.

echinocereus pic

Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii Herbarbogen 1/93. ZSS

echinocereus pic

Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii In Blüte am Standort in Mesquital, Durango, Mexiko. Photo: M. Bechtold

echinocereus pic

Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii Samen vom Typstandort Durango, Mexiko. REM Aufnahmen. G. Mettenleiter

echinocereus pic

Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii Blüte in Kultur. Photo: G. Köhres