AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus nivosus Glass & Foster

Cact. Succ. J. (US) (50) 1: 18. 1978.

El Chinco, Sierra de Parras Echinocereus

Typ: Mexiko, Coahuila, Glass & Foster, 3764 POM.

Echinocereus nivosus formt Gruppen, variabel, Wuchshöhe bis 12 cm, Durchmesser bis 40 cm, Einzelpflanzen variabel, eiförmig, zylindrisch, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Wuchshöhe bis 4 cm, Rippen variabel, 10-15, höckerig, Areolen variabel, Bedornung variabel, dicht, den Körper verdeckend, nadelförmig, weiß, grau, Mitteldornen variabel, 6-12, bis 2 cm, Randdornen variabel ausgebreitet, bis 20, bis 1 cm.

Blüten variabel, trichterförmig, rosa, magentafarben, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 50-60 mm lang, 40-50 mm breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, kugelförmig, in der Reife gelb, rot, dornig, fleischig, weiß, 20-25 mm lang, 15-25 mm breit, Samen variabel, schwarz, 1,7 -2 mm lang, 1, 2-1,5 mm breit, Testa feinwarzig (Glass & Foster, 19, 1978).

Blütezeit: Frühjahr bis Sommer, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus nivosus wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat Coahuila in unterschiedlichen Bodenformationen an Hängen, Grasland und offenem Waldland, in 1900-2300 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Bei trockenem Stand sind werden kurze Frostperioden überstanden.

Echinocereus nivosus ist in der Roten Liste gefährdeter Arten aufgelistet.

Das Artepitheton ehrt den deutschen Forscher Ingo Klapper.

echinocereus pic

Echinocereus nivosus Am Standort, Chinco de Mayo, Mexiko. Photo: M. & A. Ohr

echinocereus pic

Echinocereus nivosus In Kultur. Photo: G. Köhres

echinocereus pic

Echinocereus nivosus In Blüte in Kultur. Photo: J. Menzel