AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus mombergerianus G. Frank

Kakt. and. Sukk. 40 (11): 274. 1989.

Momberger Echinocereus, Sierra San Pedro Martir Cactus

Echinocereus pacificus ssp. mombergerianus (G. Frank) Blum et al. 1998.

Typ: Mexiko, Baja California North, Momberger, 1, ZSS.

Echinocereus mombegerianus formt Gruppen, Durchmesser bis 1 m, Einzelpflanzen variabel, zylindrisch, Wuchshöhe 15-30 cm, Durchmesser 3-6 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 10-13, höckerig, Areolen variabel, wollig, Bedornung variabel, weiß, gelb, braun, Mitteldornen variabel, 1-4, 3-10 cm, Randdornen variabel, 8-12, 0,5-2 cm.

Blüten variabel, trichterförmig, rot, Knospen dicht bedornt, wollig, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 40-60 mm lang, 24-45 mm breit, mit gelbem Schlund und Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, Fruchtfleisch weiß, dornig, wollig, rot, 14-22 mm lang und breit, Samen variabel, kugelig, eiförmig, schwarz, glänzend, 1,6 mm lang, 1,2 mm breit, warzig.

Blütezeit: Frühjahr, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus mombergerianus wächst begrenzt im mexikanischen Bundesstaat Baja California North, Sierra San Pedro Martir Region, in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Gras- und Waldland bis 2500 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus mombergerianus ist verwandt mit Echinocereus polyacanthus, jedoch werden Unterschiede der Blütenstruktur deutlich.

Das Artepitheton ehrt den deutschen Forscher Peter Momberger.

echinocereus pic

Echinocereus mombergerianus Herbarbogen. ASU.

echinocereus pic

Echinocereus mombergerianus In Blüte am Standort in Mexiko. Photo: J. H. Valdez

echinocereus pic

Echinocereus mombergerianus In Blüte am Standort in Mexiko. Photo: J. Rebman

echinocereus pic

Echinocereus mombergerianus In Blüte am Standort Sierra San Pedro Martir, Baja California North. Photo: M. & A. Ohr

echinocereus pic

Echinocereus mombergerianus REM Aufnahmen. Dokumentierte Samen. G. Frank