AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus leucanthus Taylor

Gen. Echinocereus. 136. 1985.

Pensil Cactus

Wilcoxia albiflora Backeberg 1952.

Typ. ?.

Echinocereus leucanthus formt offene Gruppen, Durchmesser 40-60 cm, Einzelpflanzen variabel, zylindrisch, dünn, niederliegend oder aufgerichtet, Wuchshöhe bis 30 cm, Durchmesser 0,3-0,6 cm, Wurzelsystem knollenartig, Epidermis grün, Rippen variabel, 6-8, Bedornung variabel, weiß, grau, Mitteldornen variabel, 2-4, 1 mm, Randdornen variabel, unregelmäßig ausgebreitet, 9-16, 1 mm.

Blüten variabel, trichterförmig, dornig, weiß, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 20-40 mm lang und breit, mit grünem oder rosafarbenen Schlund und Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, fleischig, dornig, wollig, duftend, in der Reife olivgrün, bis 15 mm lang, 5-8 mm breit, Samen variabel, rotbraun/schwarz, 1mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: April-Juni, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus leucanthus wächst endemisch in den mexikanischen Bundesstaaten Sinaloa und Sonora in unterschiedlichen Bodenformationen. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus leucanthus ähnelt Echinocereus poselgeri mit knollenförmigen Wurzeln und schmalen/dünnen, aufgerichteten, bleistiftartigen Trieben, jedoch werden Unterschiede Im Habit und Blütencharakteristika deutlich.

Echinocereus leucanthus Ist in der Liste gefährdeter Arten aufgelistet.

echinocereus pic

Echinocereus leucanthus In Blüte am Standort in Mexiko. Photo: F. Molina-Freaner

echinocereus pic

Echinocereus leucanthus In Blüte in Kultur. Photo: J. Menzel

echinocereus pic

Echinocereus leucanthus Blüte in Kultur. Photo: P. Cormann

echinocereus pic

Echinocereus leucanthus Herbogen. ARIZ.