AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus ledingii Peebles

Cact. Succ. J. (US) 8 (3): 35. 1936.

Leding Hedgehog Cactus

Echinocereus fendleri var. ledingii (Peebles)Taylor 1985.

Typ: USA, Arizona, Graham Co., Mt. Graham, Wankum s. n. US.

Echinocereus ledingii formt lockere/offene Gruppen bis 15 Triebe, eiförmig bis zylindrisch, Wuchshöhe 2,5-5 cm, Durchmesser 6-8 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 12-16, Bedornung variabel, gelb, braun, weiß, Mitteldornen variabel, kräftig,1-4, 2- 2,5 cm, Randdornen variabel, nadelförmig, 9-11, 1,2-1,5 cm.

Blüten variabel, trichterförmig, dornig, purpurfarben, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 50-60 mm lang und breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, fleischig, dornig, in der Reife rot, 20-30 mm lang, 12-25 mm breit, Samen variabel, schwarz, 1,5 mm lang, 1,2 mm breit, warzig.

Blütezeit: Mai-Juni, unregelmäßig je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus ledingii wächst begrenzt im amerikanischen Bundesstaat Arizona in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen in 1200-2000 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus ledingii ähnelt Echinocereus bonkerae, die jedoch ein größeres Verbreitungsgebiet besiedelt. Gleichwohl werden Unterschiede in Blütencharakteristika, Dornen- und Fruchtstruktur deutlich.

Das Artepitheton ehrt den amerikanischen Forscher A. M. Leding.

echinocereus pic

Echinocereus ledingii Herbarbogen ASU

echinocereus pic

Echinocereus ledingii Am Standort in Arizona. Photo: Gee S.

echinocereus pic

Echinocereus ledingii In Blüte in Kultur. Photo: M. Turner

echinocereus pic

Echinocereus ledingii Blüte in Kultur. Photo: R. Lindley

echinocereus pic

Echinocereus ledingii Blüte in Kultur. Photo: J. Menzel