AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus koehresianus (G. Frank) Rischer

Der Echinocereenfreund 22 (3): 73. 2009.

Köhres Hedgehog Cactus

Echinocereues scheeri (Salm-Dyck) Scheer var. koehresianus G. Frank 1988.
Echinocereus ortegae Rose ex Ortega ssp. koehresianus (G. Frank) Rischer & G. Frank 1996.

Typ: Mexiko, Sinaloa, Lau, 1143, ZSS.

Echinocereus koehresianus formt Gruppen, Einzelpflanzen wächst einzeln, aufrecht/niederliegend, zylindrisch, Wuchshöhe 20-45 cm, Durchmesser 2,5-3,5 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 14-16, höckerig, Areolen wollig, Bedornung variabel, gelb, braun, grau, Mitteldornen variabel, kräftig, 3-4, 1-2,2 cm, Randdornen variabel, nadelig, 14-21 20, 0,5- 1,2 cm.

Blüten variabel, trichterig, orangefarben, rot, Knospe, bedornt, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 70-100 mm lang, 40-90 mm breit, Schlund gelb, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, unregelmäßig aufreißend, grün, dornig, 22-24 mm lang, 14-16 mm breit, Samen variabel, schwarz, bis 1,2 mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: Mai-Juni, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus koehresianus wächst begrenzt im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Grasland. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus koehresianus ist verwandt mit Echinocereus ortegae, gleichwohl werden Unterschiede in Habit, Dornen- und Blütenstruktur deutlich. Übergangsformen sind bekannt.

Kultivierung problemlos (G. Frank, G. Köhres).

Das Artepitheton ehrt den deutschen Forscher Gerhard Köhres.

echinocereus pic

Echinocereus koehresianus Kulturblüte. Photo: G. Köhres

echinocereus pic

Echinocereus koehresianus Kulturblüte. Photo: G. Köhres

echinocereus pic

Echinocereus koehresianus Am Standort km 210. Mexiko. Photo: G. Frank