AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus grandis Britton & Rose

The Cact. 3: 18. 1922.

San Estaban Hedgehog Cactus, Giant Rainbow Cactus, San Pedro Nolasco Hedgehog Cactus

Typ: Mexiko, Baja California, Isla San Estaban, Rose, 16823 US.

Echinocereus grandis formt Gruppen bis 15 Triebe, Einzelpflanzen zylindrisch, Wuchshöhe 10-50 cm, Durchmesser 8-12 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 18-25, höckerig, Bedornung variabel, kräftig bis nadelförmig, gelb, braun, grau, weiß, Mitteldornen variabel, 8-12. 0,3- 0,6 cm, Randdornen variabel, 10-20, 0,5-1 cm.

Blüten variabel, trichterförmig, dornig, wollig, rosa bis weiß, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 50-70 mm lang und breit, mit grünem Schlund und Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, zylindrisch, fleischig, dornig, in der Reife braun, 30-35 mm lang, 20-25 mm breit, Samen variabel, schwarz, 0,8 mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: März-April, unregelmäßig je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus grandis wächst im mexikanischen Baja California Sur, Sonora und Inseln im Golf von California in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen bis 100 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus grandis ähnelt Echinocereus websterianus, gleichwohl werden Unterschiede in Habit und Blütencharakteristika deutlich.

Das Artepitheton (lat. grandis) verweist auf die Wuchsform.

echinocereus pic

Echinocereus grandis Herbarbogen ASU.

echinocereus pic

Echinocereus grandis Britton & Rose Cactaceae Vol. III, pl. III. 1922. Drawing M.E. Eaton.

echinocereus pic

Echinocereus grandis Britton & Rose Cactaceae Vol. III, pl. III. 1922. Drawing M.E. Eaton.

echinocereus pic

Echinocereus grandis Am Standort. Isla San Lorenzo, Gol von California. Photo: M. Bechtold

echinocereus pic

Echinocereus grandis Blüte am Standort Isla San Lorenzo, Golf von California. Photo: M. Bechtold

echinocereus pic

Echinocereus grandis Blüte in Kultur. Photo: J. Menzel