AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus engelmannii (Engelmann) Lemaire

Cactées 56. 1868.

Engelmann Hedgehog Cactus ,Calico Cactus, Dagger-Spine Hedgehog, Indian Strawberry Hedgehog, Needle-Spine Hedgehog, Purple-Spined Hedgehog Cactus, Strawberry Hedgehog

Cereus engelmannii Parry ex Engelmann 1852.

Typ: USA, California, 1849, 1850, Parry, np.

Representatives Material studiert. Dokumentiertes Samenmaterial deponiert. FH Herbarium.
USA, California: fh 01006.1, fh 01006.2, fh 01006.7, fh 01006.11, fh 01006, fh 01006.3, fh 01006.4,
Arizona: fh 806, fh 806.1, fh 806.2, fh 807, fh 807.1, fh 808, fh 809, fh 810, fh 01011, fh 01011.1, fh 01011.2, fh 01016, fh 01019, fh 01019.1,fh 01019.2.
Nevada: fh 01005, fh 01005.2, fh 01005.3, fh 01005.4.
Utah fh 01006.9, fh 01106.10, fh 01010, fh 01010.1.

Echinocereus engelmannii bildet kompakte Gruppen, Einzelpflanzen zylindrich, Wuchshöhe bis 60 cm, Durchmesser bis 9 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 10-13, höckerig, Areolen wollig, Bedornung dicht, variabel, weiß, grau, braun, schwarz, Mitteldornen kräftig, 2-7, bis 7 cm, Randdornen variabel, bis 14, bis 2 cm.

Blüten variabel, trichterig, purpurrot, magentafarben, Knospe bedornt, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, bis 90 mm lang und breit, Schlund braun, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, kugelig, unregelmäßig aufreißend, rot, dornig, Fruchtfleisch weiß, bis 30 mm lang und breit, Samen variabel, schwarz, 1,5 mm lang, 1 mm breit, warzig.

Blütezeit: März-Juni unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus engelmannii wächst weit verbreitet in de amerikanischen Bundesstaaten California, Nevada, Utah, Arizona sowie in den mexikanischen Bundesstaaten Sonora, Baja California in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Gras- und Waldland bis 2400 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Aufgrund der riesigen Verbreitungsareale entsprechend variabel. Zahlreiche Formen, Hybriden sind bekannt. Ausgewähltes Material ist extrem frosthart. Kultivierung problemlos (G. Frank).

Das Artepitheton ehrt den amerikanischen Forscher Georg Theodor Engelmann.

echinocereus pic

Echinocereus engelmannii etc. The Cactaceae, Britton & Rose Vol. III, pl. V. 1922.

echinocereus pic

Echinocereus engelmanni Am Standort Silver Peak, Nevada. Photo. Z. Vasko

echinocereus pic

Echinocereus engelmannii In Blüte am Standort in Baja California, Mexiko. Photo: M. Bechtold

echinocereus pic

Echinocereus engelmannii fh 01005 30 Jahre altes Exemplar. Extrem frosthart.

echinocereus pic

Echinocereus engelmannii Am Standort Arguerreberry Point, California. Photo: A. Mühl

echinocereus pic

Echinocereus engelmannii Blüte, Arguerreberry Point, California. Photo: A. Mühl

echinocereus pic

Echinocereus engelmannii Am Standort Deep Springs, California. Photo: A. Mühl

echinocereus pic

Echinocereus engelmannii Blütendetails mit Bestäuberinsekt am Standort Deep Springs, California. Photo: A. Mühl