AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus davisii Houghton

Cact. Succ. J. (US). 2: 466, fig. 1931.

Davis Hegehog Cactus

Echinocereus viridiflorus var. davisii (Houghton) Marshall 1941. Echinocereus viridiflorus ssp. davisii (Houghton) Taylor 1997.

Typ: USA, Texas, Davis s. n. in Houghton, 700, US.

Representatives Material studiert: USA, Texas, Marathon Region, fh 706.

Echinocereus davisii wächst einzeln, variabel, zylindrisch, Wuchshöhe 1-3 cm, Durchmesser 1,2-2,5 cm, Wurzelsystem knollenförmig/ faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 6-9, höckerig, Areolen variabel, Bedornung variabel, weiß, grau, rot, Mitteldornen variabel, 1, 1-1,2 cm, Randdornen variabel, 8-15, 0,5-1,3 cm.

Blüten variabel, trichterförmig, gelb, duftend, Knospen dicht bedornt, wollig, unregelmäßig am Scheitel erscheinend,bis 45 mm lang und breit.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, braun 8-11 mm lang, 4-8 mm breit, Samen variabel, schwarz, 1 mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: Februar bis März, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus davisii wächst begrenzt im amerikanischen Bundesstaat Texas in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen in Grasland, in 1200-1300 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus davisii ist verwandt mit Echinocereus viridflorus, gleichwohl werden Unterschiede in Habit, Dornenstruktur und Bütencharakteristika deutlich (Zimmerman, 170, 2004).

Extrem frosthart. Bei trockener Überwinterung werden unter -10 ° C überstanden.

Echinocereus davisii ist in der Liste gefährdeter Arten aufgelistet.

Das Artepitheton erhrt den amerikanschen Forscher Davis.

echinocereus pic

Echinocereus davisii In Blüte am Standort in Texas. Photo: J. Menzel

echinocereus pic

Echinocereus davisii In Blüte in Kultur. Photo: R. Holzheu

echinocereus pic

Echinocereus davisii In Blüte in Kultur. Photo: V. Vallicelli