AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus chloranthus (Engelmann) Hort. F. A. Haage

Kakt. Verz. 37: 19. 1859.

Brown-Green Flowered Hedgehog Cactus

Cereus chloranthus Engelmann1856.
Cereus viridiflorus var. cylindricus Engelmann 1856
Echinocereus viridiflorus ssp. chloranthus (Engelmann) Taylor 1997.
Echinocereus chloranthus ssp. chylindricus (Engelmann) Blum & Lange 1998.
Echinocereus chloranthus ssp. rhyolithensis Blum & Lange 1998.
Weitere zahlreiche Synonyme nicht aufgelistet.

Typ (lecto): USA, Texas, Wrigth s. n. MO (lecto), POM.

Representatives Material studiert: nicht kpl. aufgelistet:
Dokumentiertes Samenmaterial deponiert. FH Herbarium.
USA: Texas, fh 707, fh 707.1, fh 707.5, New Mexiko, fh 1140.27.

Echinocereus chloranthus wächst einzeln, kugelig, zylindrisch, Wuchshöhe bis 15 cm, Durchmesser bis 7,5 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 10-18, höckerig, Areolen wollig, Bedornung variabel, dicht, weiß, rot, grau, Mitteldornen variabel, kräftig, bis 5, bis 2 cm, Randdornen variabel, nadelig, bis 20, bis 1 cm.

Blüten variabel, trichterig, gelbgrün, rotbraun, Knospe, bedornt, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 30 mm lang und breit, Schlund rot, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, kugelig, unregelmäßig aufreißend, grün, dornig, 5-12 mm lang und breit, Samen variabel, schwarz, bis 1,2 mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: März-Juni, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus chloranthus wächst in den amerikanischen Bundesstaaten New Mexiko, Texas und im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Grasland bis 1850 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus chloranthus ist verwandt mit Echinocereus viridiflorus, gleichwohl werden Unterschiede in Habit, Dornen- und Blütenstruktur deutlich. Aufgrund der unterschiedlichen Verbreitungsareale variabel. Übergangsformen sind bekannt.

Kultivierung problemlos (G. Frank). Echinocereus chloranthus ist bei trockenem Stand frosthart.

Das Artepitheton lat. chloranthus-grünblütig verweist auf die Blütenfarbe.

echinocereus pic

Echinocereus chloranthus (Engelmann) J. N. Haage, illustr. G. Engelmann, Cactaceae of the Boundary, 1859.

echinocereus pic

Echinocereus chloranthus In Blüte am Standort in New Mexiko. Photo: Z. Vasko

echinocereus pic

Echinocereus chloranthus In Blüte am Standort in Texas. Photo: M. Bechtold

echinocereus pic

Echinocereus chloranthus In Blüte am Standort in Texas. Photo: Z. Vasko

echinocereus pic

Echinocereus chloranthus In Blüte am Standort in Mexiko. Photo: M. & A. Ohr