AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus canus (Powell & Weedin) Felix & Bauer

Der Echinocereenfreund, Sonderausgabe, Blum et al., Echinocereus. 261. 2012.

Solitario Hedgehog

Echinocereus viridiflorus var. canus Powell & Weedin 2004.

Paratyp: USA, Texas, Solitario, A. M. Powell et al. , s. n. SRSC.

Echinocereus canus wächst einzeln, zylindrisch, Wuchshöhe bis 12 cm, Durchmesser bis 4, 5 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 13-16, höckerig, Areolen variabel, wollig, Bedornung variabel, dicht, weiß, grau, Mitteldornen, variabel, 8-15, 1,4-2,5 cm, Randdornen variabel, bis 28-44, bis 1 cm.

Blüten variabel, trichterig, Knospe grün, bedornt, wollig, grün, duftend, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, bis 33 mm lang, bis 25 mm breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, kugelig, unregelmäßig aufreißend, grün, dornig, bis 11mm lang und breit, Samen variabel, schwarz, 0,8 mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: März-April, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus canus wächst endemisch im amerikanischen Bundesstaat Texas, Solitario Region, in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen, in Grasland bis 1350 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus canus ist verwandt mit Echinocereus viridiflorus, gleichwohl werden Unterschiede in Habit, Dornenstruktur und Blütencharakteristika deutlich. Im juvenilem Stadium sind Sämlinge dicht behaart.

Das Artepitheton lat. canus-grau-weiß verweist auf das Aussehen.

echinocereus pic

Echinocereus canus In Blüte am Standort in Texas. Photo: D. Felix

echinocereus pic

Echinocereus canus In Blüte am Standort in Texas. Photo: F. Oldrich

echinocereus pic

Echinocereus canus Am Standort in Texas. Photo: M. & A. Ohr

echinocereus pic

Echinocereus canus In Blüte am Standort in Texas. Photo: R. Romero

echinocereus pic

Echinocereus canus Sämling am Standort in Texas. Photo: G. Böhm