AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus berlandieri (Engelmann) F. A. Haage

Cact. -Verz. 19. 1859.

Berlandier Hedgehog Cactus,Alicoche

Cereus berlandieri Engelmann 1856.

Typ lecto: USA, Texas, Berlandier 2423 MO.

Echinocereus berlandieri formt Gruppen, Durchmesser bis 1 m, Einzelpflanzen variabel, zylindrisch, niederliegend oder aufrecht, Wuchshöhe 5-60 cm, Durchmesser 1,5-3 cm, Wurzelsystem faserig, Epidermis grün, Rippen variabel, 5-7, Bedornung variabel, kräftig bis nadelförmig, gelb, braun, weiß, Mitteldornen variabel, 1-3, 2,5-5 cm, Randdornen variabel, 6-9, 1-2,5 cm.

Blüten variabel, trichterförmig, dornig, rosa, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 70-80 mm lang und breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, fleischig, dornig, in der Reife olivgrün, 20-25 mm lang und breit Samen variabel, schwarz, 1,2 mm lang, 1 mm breit, warzig.

Blütezeit: Mai-Juni, unregelmäßig je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus berlandieri wächst in den mexikanischen Bundesstaaten Nuevo León und Tamaulipas sowie im amerikanischen Bundesstaat Texas in unterschiedlichen Bodenformationen an steinigen Hängen bis 600 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus berlandieri wird mit Echinocereus cinarescens und anderen Arten verwechselt (Zimmerman & Parfitt, 171, 2004).

Das Artepitheton ehrt den belgischen Forscher Jean Louis Berlandier.

echinocereus pic

Echinocereus berlandieri Herbarbogen DES.

echinocereus pic

Echinocereus berlandieri In Blüte am Standort in Texas. Photo: J. Yochum

echinocereus pic

Echinocereus berlandieri In Blüte in Kultur. Photo: P. Bresslin