AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus adustus Engelmann

In Wisliz. Mem. Tour North. Mex. 104. 1848.

Cereus adustus (Engelmann) Engelmann 1849.

Typ. Mexiko, Chihuahua, Wislizenus, s. n. MO?

Echinocereus adustus wächst einzeln, kugelig bis zylindrisch, Wurzelsystem faserig, Wuchshöhe 10-20 cm, Durchmesser 5-12 cm, Epidermis grün, Rippen variabel, wellig, höckerig, 11-20, Areolen filzig, Bedornung variabel, dicht, nadelig, weiß, grau, braun, schwarz, Mitteldornen variabel, 1-2, 1-3,5 cm, Randdornen variabel, unregelmäßig ausgebreitet, bis 10, 1-2 cm .

Blüten variabel, kurz trichterig, dornig, wollig, rosa, unregelmäßig am Scheitel erscheinend, 40-50 mm lang und breit, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, fleischig, dornig, in der Reife braun, bis 20 mm lang und breit, Samen variabel, eiförmig, schwarz, bis 1,5 mm lang und breit, warzig.

Blütezeit: Januar-April, unregelmäßig, je nach Standort- und Kulturbedingungen.

Echinocereus adustus wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua in unterschiedlichen Bodenformationen in offenem Wald- und Grasland in 1800-2400 m Höhe. Vergesellschaftet mit Kakteen und anderen Sukkulenten-Arten.

Echinocereus adustus ist verwandt mit dem im Bundesstaat Chihuahua im Norden angesiedelten Echinocereus schwarzii (Lau, 27, 1982), gleichwohl werden Unterschiede in Habit und Dornenstruktur deutlich.

Das Artepitheton adustus bedeutet (lat. geschwärzt, verbrannt).

echinocereus pic

Echinocereus adustus Herbarbogen. DES.

echinocereus pic

Echinocereus adustus In Blüte am Standort Cusihuinachic, Chihuahua, Mexiko. Photo: M. Bechtold

echinocereus pic

Echinocereus adustus In Blüte in Kultur. Photo: V. Vallicelli

echinocereus pic

Echinocereus adustus In Blüte in Kultur. Photo: G. Köhres