AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocereus Engelmann

Wislizenus, Mem. Tour North. Mex. , 91. 1848.

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Wilcoxia Britton & Rose 1909 Typ: Echinocereus poselgeri Lemaire
Morongaya Rowley 1974 Typ: Cereus pensilis Brandegee

Typ: Echinocereus viridiflorus Engelmann (Lectotyp Britton & Rose The Cact. 3: 3. 1922).

Die differenzierte Bearbeitung innerhalb der Familie Cactaceae der Gattung Echinocereus Engelmann (Britton & Rose, Berger, Backeberg, Benson, Bravo Hollis, Taylor, Zimmermann, Blum et al.) führten zu unterschiedlichen Ergebnissen/Klassifikationen der internationalen Kakteensystematikgruppen. Die weltweit kursierenden Checklisten, z. B. IPNI und IOS, finden je nach Couleur Akzeptanz, dementsprechend sind die Werke der Institutionen/Dissertationen etc., mediengerecht geprägt.

Phylogenetische und morphologische Studien der Gattung Echinocereus sind nicht schlüssig, unvollständig, teilweise ohne genaue Herkunftsdaten des untersuchten Materials und demzufolge ungenügend dokumentiert. Die Probleme der Kakteenklassifikation sind bekannt (Doweld, 6-10, 2000, Hochstätter 4 ff. 2004, Anderson, 51-53. 2005).

Weitere Forschungsarbeit, Werdegang/Reputation sekundär, auf der Grundlage/Basis theoretischer Arbeiten mit den Ergebnissen jahrzehntelanger Feldforschung mit deutlich dokumentiertem Material ist notwendig.

Die nicht einzuordneten Arten wurden nicht erwähnt.

Hybriden, Übergangsformen sind bekannt.

Pflanzen variabel, einzeln, verzweigend, niederliegend, Einzelpflanzen variabel, kugelförmig, zylindrisch, säulig, eiförmig, Wurzeln faserig, knollig, Warzen variabel, verlängert, zylindrisch, rund, pyramidenförmig, Areolen , Axillen variabel, wollig, Epidermis, blau, grau, grün, Bedornung variabel, dicht bis offen, kräftig, nadelig, strohfarben, grau, braun, rot, schwarz.

Blüten trichterförmig, glockenblumenförmig, gelb, weiß, rosa, rötlich, braun, grün, teilweise mit Mittelstreifen, Pericarpell und Blütenröhre mit Areolen bedornt, borstig, wollig. Narben grün, weiß.

Kapselfrüchte variabel, kugelförmig, eiförmig, länglich, grün, rot bis gelbfarben, dornig, wollig, saftig, mit anhaftenden Blütenresten, Samen nierenförmig, kugelförmig, eiförmig, mützenförmig, braun, glänzend, glatt, netzgrubig.

Blütezeit: Ganzjährig, unregelmäßig, je nach Standortbedingungen.

Die Gattung Echinocereus wächst weit verbreitet in Süd- und Zentral Mexiko sowie in den amerikanischen Bundesstaaten, Texas, New Mexiko, Colorado, Utah, Arizon, Calfornia, Oklahoma, Kansas, Wyoming, South Dakota, in unterschiedlichen Bodenformationen in Grasland, flachen Ebenen, Hängen, offenem bis dichten Waldland bis 2700 m Höhe. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten Arten.

Manche Arten sind frosthart.

Einige Arten sind durch Aktivitäten stark gefährdet.

Der Gattungsname lat. Echinus-Igel sowie der Gattung Cereus verweist auf die kurzsäuligen, bedornten Pflanzenkörper.

Alphabetische Liste der Arten:
Echinocereus acifer
Echinocereus adustus
Echinocereus armatus
Echinocereus barthelowanus
Echinocereus baileyi
Echinocereus berlandieri
Echinocereus bonkerae
Echinocereus boyce-thompsonii
Echinocereus brandegeei
Echinocereus canus
Echinocereus chisosensis
Echinocereus chloranthus
Echinocereus cinarescens ssp. cinarescens
Echinocereus cinarescens ssp. septentrionalis
Echinocereus coccineus
Echinocereus dasyacanthus
Echinocereus davisii
Echinocereus delaetii
Echinocereus enneacanthus ssp. enneacanthus
Echinocereus engelmannii
Echinocereus enneacanthus ssp. brevispinus
Echinocereus fasiciculatus
Echinocereus fendleri
Echinocereus ferreirianus
Echinocereus fitchii
Echinocereus fobeanus
Echinocereus freudenbergeri
Echinocereus gentryi
Echinocereus grandis
Echinocereus huitcholensis
Echinocereus klapperi
Echinocereus knippelianus
Echinocereus koehresianus
Echinocereus laui
Echinocereus ledingii
Echinocereus leonensis
Echinocereus leucanthus
Echinocereus lindsayi
Echinocereus longisetus
Echinocereus maritimus
Echinocereus mapimiensis
Echinocereus metornii
Echinocereus mojavensis
Echinocereus mombergerianus
Echinocereus morricalli
Echinocereus nicholii
Echinocereus nivosus
Echinocereus ortegae
Echinocereus ochoterenae
Echinocereus pacificus
Echinocereus palmeri ssp. palmeri
Echinocereus palmeri ssp. mazapil
Echinocereus pamanesiorum ssp. pamanesiorum
Echinocereus pamanesiorum ssp. bonatzii
Echinocereus papillosus
Echinocereus parkeri ssp. parkeri
Echinocereus parkeri ssp. arteagensis
Echinocereus parkeri ssp. gonzalezii
Echinocereus parkeri ssp. mazapilensis
Echinocereus pectinatus
Echinocereus pentalophus
Echinocereus polyacanthus
Echinocereus poselgeri
Echinocereus pulchellus ssp. pulchellus
Echinocereus pulchellus ssp. acanthosetus
Echinocereus pulchellus ssp. sharpii
Echinocereus pulchellus ssp. weinbergii
Echinocereus primolanatus
Echinocereus procumbens
Echinocereus pseudopectinatus
Echinocereus rayonesensis
Echinocereus rectispinus
Echinocereus reichenbachii ssp. reichenbachii
Echinocereus reichenbachii ssp. burrensis
Echinocereus rigidissimus ssp. rigidissimus
Echinocereus rigidissimus ssp. rubispinus
Echinocereus russanthus
Echinocereus salm-dyckianus
Echinocereus scheeri
Echinocereus schereri
Echinocereus schmollii
Echinocereus schwarzii
Echinocereus sciurus
Echinocereus scopulorum
Echinocereus spinigemmatus
Echinocereus stoloniferus ssp. stoloniferus
Echinocereus stoloniferus ssp. tayopensis
Echinocereus stramineus ssp. stramineus
Echinocereus stramineus ssp. occidentalis
Echinocereus subinermis
Echinocereus triglochidiatus
Echinocereus tulensis
Echinocereus viereckii
Echinocereus viridiflorus
Echinocereus websterianus

Literatur

Anderson, E. (2001): The Cactus Family. Timber Press, Portland, Oregon.
Anderson, E. (2005): Das grosse Kakteen-Lexion. Deutsche Übersetzung mit Ergänzungen U. Eggli. Ullmer Verlag.
Backeberg, C. (1984): Die Cactaceae. Handbuch der Kakteenkunde 2. Auflage. Band V Cereoideae (Boreocactinae). Gustav Fischer Verlag.
Benson, L. (1982): The Cacti of the United States and Canada. Stanford University Press.
Blum, W. et al. (1998): Echinocereus, Selbstverlag. Druck Procost, Belgien.
Britton, N. & Rose, J. (1923): The Cactaceae. Vol. 3 The Carnegie Institution of Washington, Washington.
Hunt, D. et al. (2006): The new Cactus Lexikon, DH Books, Milborne, Port. UK.
Lode, J. (2013): Taxonomy of the Cactaceae. Vol. I, Vol. II.
Schumann, K. (1899): Gesamtschreibung der Kakteen (Monographia Cactacearum). Neumann Verlag.
Taylor, N. P. (1985): The genus Echinocereus. Kew, Timber Press.
Weniger, D. (1969): Cacti of the Southwest: Texas, New Mexico, Oklahoma, Arkansas, and Louisiana. University of Texas Press.
Zimmerman, A. D. et al. (2005): Flora of North America. Magnoliophyta: Caryophyllidae, Part 1. Oxford University, New York Press.

echinocereus pic