AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocactus parryi Engelmann

Proc. Amer. Acad. Arts. 3: 276. 1856.

Parry Echinocactus

Echinocactus polycephalus var. parryi (Engelmann) Borg 1951.
Emorycactus parryi (Engelmann) Doweld 1996.

Typ: (lecto-icono): Emory Rep. US Mex. Bound. Survey t. 32 figs. 6-7 1859.

Echinocactus parryi wächst einzeln, kugelförmig, zylindrisch, Wuchshöhe 15-45 cm, Durchmesser 15-30 cm, Epidermis grau, grün, Rippen bis 15, variabel, Mitteldornen variabel , kräftig, 3-4, gelb, magentafarben, grau, bis 10 cm lang, Randdornen kräftig, 6-12, flexibel ausgebreitet, gelb bis magentafarben bis 3 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel, gelb, 40-60 mm lang, Durchmesser 50-70 mm.

Kapselfrüchte eiförmig, grün, wollig, 20-40 mm lang, Samen schwarz, warzig.

Blütezeit: März.

Echinocactus parryi wächst im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua in 1200-1400 m Höhe. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Die Art ist mit Echinocactus polycephalus verwandt, die weit verbreitet in der Mojave Wüste und Sonoran Wüste vorkommt.

Die Anzucht ist schwierig.

Echinocactus parryi ist in der Liste gefährdeter Arten aufgenommen.

Das Artepitheton ehrt den englischen Forscher Charles Parry.

Echinocactus pic

Echinocactus parryi Am Standort in Chihuahua, Mexiko .Photo: B. Spee

Echinocactus pic

Echinocactus parryi Am Standort in Mexiko. Photo: D. Donati

Echinocactus pic

Echinocactus parryi Am Standort in Mexiko. Photo: G. Köhres

Echinocactus pic

Echinocactus parryi Blüte am Standort in Chihuahua, Mexiko. Photo: D. Donati