AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Echinocactus horizonthalonius Lemaire ssp. nicholii Guzmán

Cact. Syst. Init. 16:17. 2003.

Nichol Turk Head Cactus

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Echinocactus horizonthalonius var. nicholii Benson 1969.

Typ: USA, Arizona, Benson 16 663 POM.

Echinocactus horizonthalonius ssp. nicholii wächst einzeln, variabel kugelförmig, Wuchshöhe 50 cm, Durchmesser bis 20 cm, Epidermis grau, grün, Rippen spiralförmig, 7-13, Bedornung dicht, robust, grau, braun, schwarz, Mitteldornen 1-3, variabel, grau, bis 8 cm lang, Randdornen kräftig, bis 5, flexibel ausgebreitet, grau, 5-7, Areolen wollig.

Blüten glockenblumenförmig, variabel, aus der Scheitelwolle erscheinend, rosa, 50-65 mm lang und breit.

Kapselfrüchte kugelförmig, fleischig in der Reife, schuppig, wollig, haarig, bis 40 mm lang, Durchmesser, bis 30 mm, Samen variabel, schwarz, warzig, Hilum sub-basal, 3 mm lang und breit.

Blütezeit: April-Mai. Manchmal wiederholt im Sommer bis September.

Echinocactus horizonthalonius ssp. nicholii wächst begrenzt in der Sonoran Wüste im amerikanischen Bundesstaat Arizona sowie im mexikanischen Bundesstaat Sonora, in Grasland, offenem Waldland, an flachen Hügeln, in unterschiedlichen Bodenformationen, bis 1200 m Höhe. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Signifikanter Unterschied: Subspezies nicholli bildet Gruppen, in Kontrast zu Subspezies horizonthalonius. An der Basis wachsen Sämlinge.

Bei trockenem Stand werden kurze Frostperioden bis minus 10 ° C überstanden.

Echinocactus horizonthalonius ssp. nicholii ist in der Liste gefährdeter Arten aufgenommen.

Echinocactus pic

Echinocactus horizonthalonius ssp. nicholii In Kultur. Photo: V. Vallicelli

Echinocactus pic

Echinocactus horizonthalonius ssp. nicholii Am Standort. Photo: R. Holzheu.

Echinocactus pic

Echinocactus horizonthalonius ssp. nicholii Am Standort. Photo: J. Carlus

Echinocactus pic

Echinocactus horizonthalonius ssp. nicholii Am Standort in Arizona. Photo: S. Jacobs