AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Dasylirion sereke Bogler

Brittonia 50: 74. 1998.

Sereke

Typ: Mexico, Tamaulipas, Mpio. Tula, Sierra Nolas between San Luis Potosi and Tampico, 4 Dec. 1Typ: Mexiko, Chihuahua, Mpias. Batopilas, rocky, sunny slopes 2 m SW of Quirare along rd. To La Bufa, 1830 m, 9 Oct. 1973, Gentry & Bye 23359 (holotype, ARIZ, Isotype, DES).

Dasylirion sereke bildet einen bis zu 0,5 m hohen Stamm. Die variablen, wachsartigen, blauen Blätter sind 70-90 cm lang und 10-15 mm breit. Die gelben Randdornen sind unregelmäßig nach oben gerichtet.

Der rispige, holzige, purpurfarbene Blütenstand wird 2-4 m hoch. Blüten zahlreich, gelb.

Kapselfrüchte rund bis elliptisch, violettfarben, 7,5 mm lang, 5-7 mm breit, enthalten einen Samen. Der geschwollene Griffel an der Frucht ist 1 mm lang. Die dreikantigen Samen sind 3,5 mm lang, 2,5 mm breit.

Blühperiode: Mai bis Juni.

Dasylirion sereke, seltener Vertreter der Sektion/Serie Glaucophyllum, ist in Mexiko endemisch im Süden von Chihuahua in Höhenlagen von 1800-1950 m verbreitet. Die kaum bekannte Art wächst an steinigen Hängen, auf vulkanischem Untergrund und in Waldland.

Charakteristisch ist der geschwollene Griffel. Dasylirion sereke ist nahe verwandt mit Dasylirion wheeleri und Dasylirion durangense, jedoch sind Unterschiede in der Fruchtstruktur erkennbar.

dasylirion

Dasylirion sereke Am Standort in Mexiko. Photo: W. Andersen