AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Dasylirion durangense Trelease

Proc. Amer. Philos. Soc. 50: 438. 1911

Soyate

Typ: Mexiko, Durango, City of Durango, and vircinity, Apri.-Nov. 1896, Palmer 557 (lectotype: Piante Grasse, 2011, 31 (4): 168, F!, isotype, GH!, NY!, US!).

Dasylirion durangense bildet einen Stamm von 0,5-1 m Höhe. Blätter variabel, wachsartig, blau bis grün, 60-100 cm lang, 12-20 mm breit. Die Randdornen sind unregelmäßig nach oben gerichtet.

Der rispige, holzige, rotgefärbte Blütenstand wird 2-4 m hoch. Die zahlreichen Blüten sind gelb. Die eiförmigen, braunen Kapselfrüchte enthalten einen Samen und sind 6-8 mm lang und 5-7 mm breit. Die dreikantigen Samen sind 3 mm lang und 2 mm breit.

Blühperiode: Juni bis August.

Dasylirion durangense, seltener Vertreter der Sektion/Serie Glaucophyllum, ist in Mexiko in Durango und Zacatecas in 1800-2100 m Höhe verbreitet. Die Art wächst an steinigen Hängen vergesellschaftet mit Yucca decipiens, Nolina durangensis und Opuntia-Arten.

Dasylirion durangense ist in begrenzten Gebieten in Durango und Zacatecas verbreitet. Die Art ist nahe verwandt mit Dasylirion wheeleri, gleichwohl sind Unterschiede in Blütenstand und Fuchtstruktur erkennbar.

Dasylirion durangense kann kurze Frostperioden bis -8 °C überstehen, jedoch kaum bekannt.

dasylirion

Dasylirion durangense Ruth Bancroft Garten, California. Photo: B. Kemble.