AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Coryphantha werdermannii Bödeker

Monatsschr. DKG 1: 155. 1929.

Werdermann Coryphantha

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Coryphantha densispina Werdermann 1932.

Typ: Mexiko, Coahuila, Ritter s. n. (lecto-icono): ill. 1. c.p.p. 155-156.

Coryphantha werdermannii wächst einzeln, kugelförmig, eiförmig, zylindrisch, Wurzeslsystem faserig, Scheitel wollig, Wuchshöhe, adulte Exemplare bis 20 cm, Durchmesser bis 7 cm, Epidermis graugrün, Warzen variabel, bis 1,5 cm lang, Areolen wollig, Bedornung grau, weiß, braun, Mitteldornen bis 4, kräftig, variabel, bis 2,5 cm lang, Randdornen 13-18, nadelig, variabel ausgebreitet, 1-2 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel um den Scheitel erscheinend, gelb, bis 50 mm lang, Durchmesser 60-70 mm.

Kapselfrüchte variabel, grün, mit anhaftenden Blütenresten, 25 mm lang, Durchmesser, 15 mm, Samen nierenförmig, braun, netzgrubig, 1,3 mm lang, 0,8 mm breit.

Blütezeit: Sommer, unregelmäßig, je nach Standortbedingungen.

Coryphantha werdermannii wächst selten in begrenzten Regionen im mexikanischen Bundesstaat Coahuila in trockenem Grasland, an flachen Kalksteinhängen. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Coryphantha werdermannii ist die einzige Art der Gattung Coryphantha, die in Anhang I des Washingtoner Abkommens zum Schutz gefährdeter Arten aufgelistet ist.

coryphanth pic

Coryphantha werdermannii Am Standort Rancho Divisadero, Coahuila, Mexiko. Photo: Z. Vasko

coryphanth pic

Coryphantha werdermannii Adulte Exemplare am Standort Quatro Cienegas, Coahuila. Photo: M. S. Rodriguez

coryphanth pic

Coryphantha werdermannii Am Standort in Coahuila. Photo: Z. Vasko.