AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Coryphantha vogtherriana Werdermann & Bödeker

Monatsschr. DKG 4: 32. 1932.

Typ: Mexiko, San Luis Potosi, Viereck s. n. (lecto-icono) fig. 1. c. p. 33.

Coryphantha vogtherriana wächst kugelförmig, Gruppen bildend, Durchmesser bis 30 cm, Rübenwurzel, Eimzelpflanzen tief im Boden sitzend, Wuchshöhe und Durchmesser, bis 5 cm, Epidermis grün bis blaugrün, Warzen variabel, wollig, bis 1,7 cm lang, manchmal mit Nektardrüsen, Areolen wollig, mit Nektadrüsen, Bedornung weiß, grau, braun, hornfarben, Mitteldornen variabel, 1, bis 1, 5 cm lang, Randdornen bis 6, variabel ausgebreitet, 0,7-1,3 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel um den Scheitel erscheinend, gelb, bis 35 mm lang und im Durchmesser, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, länglich, grün, wollig, mit anhaftenden Blütenresten, 8 mm lang, Durchmesser 5 mm, Samen nierenförmig, braun, glänzend, netzgrubig, bis 1,2 mm lang, bis 0,8mm breit.

Blütezeit: Frühjahr bis Herbst, unregelmäßig, je nach Standortbedingungen.

Coryphantha vogtherriana wächst im mexikanischen Bundesstaat San Luis Potosi an flachen Hängen, in trockenem Grasland, bis 2000 m Höhe. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Coryphantha vogtherriana ähnelt Coryphantha maiz-tablensis, gleichwohl werden Unterschiede der Drüsen- und Dornenstruktur deutlich.

coryphanth pic

Coryphantha vogtherriana Am Standort in San Luis Potosi, Mexiko. Photo: P. N. Quezada

coryphanth pic

Coryphantha vogtherriana In Kultur. Photo: M. Wolf