AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Coryphantha pulleineana (Backeberg) Glass

Cact. Suc. Mex. 13 (2): 34. 1968.

Pulleine Coryphantha

Synonyme:
Neolloydia pulleineana Backberg 1948.

Typ: (neo): Mexiko, San Luis Potosi, Foster 276A POM.

Coryphantha pulleineana wächsteinzeln manchmal sprossend, Rübenwurzel, Einzelpflanzen, dünn, länglich, Wuchshöhe bis 20 cm, Durchmesser 4-5 cm, Epidermis grün, Warzen variabel, wollig, bis 1 cm lang, manchmald Drüsen bildend, Areolen wollig, Bedornung weiß, grau, braun, Mitteldornen 1-3, variabel, kräftig, 1,1-2,5 cm lang, Randdornen 12-18, nadelig, variabel ausgebreitet, 1 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel um den Scheitel erscheinend, gelb, 30 mm lang, Durchmesser 30-40 mm, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, grün, saftig, mit anhaftenden Blütenresten, 15mm lang, 10 mm breit, Samen nierenförmig, braun, netzgrubig, 1,5 mm lang, 1 mm breit.

Blütezeit: Frühjahr bis Herbst, unregelmäßig, je nach Standortbedingungen.

Coryphantha pulleineana wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat San Luis Potosi in unterschiedlichen Bodenformationen, in trockenem Grasland, an flachen Hängen. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Charakteristisch ist der säulenartige Wuchs.

Durch Aktivitäten stark gefährdet.

Das Artepitheton ehrt den australischen Forscher Robert H. Pulleine.

coryphanth pic

Coryphantha pulleineana Am Standort in San Luis Potosi. Photo: P. N. Quezada

coryphanth pic

Coryphantha pulleineana In Kultur. Photo: V. Vallicelli

coryphanth pic

Coryphantha pulleineana Am Standort in Huizache, Mexiko. Photo: G. F. Matuszewski